Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Cathy Hummels über Trennung: "Ich bin trotzdem ein Mensch, der fühlt"


"Das fällt mir natürlich nicht immer leicht"

Von Sebastian Berning

Aktualisiert am 16.11.2022Lesedauer: 4 Min.
Interview
Unsere Interview-Regel

Der Gesprächspartner muss auf jede unserer Fragen antworten. Anschließend bekommt er seine Antworten vorgelegt und kann sie autorisieren.

Cathy und Mats Hummels: Das Paar machte seine Trennung 2022 offiziell.
Cathy und Mats Hummels: Das Paar machte seine Trennung 2022 offiziell. (Quelle: 100080680)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFaeser will Hessen regierenSymbolbild für einen TextPolizei findet Leiche: Ist es Julia W.?Symbolbild für einen TextKultsänger fordert KarnevalsrevolutionSymbolbild für einen TextReanimierter Fan stirbt im KrankenhausSymbolbild für einen TextZDF dampft langjährige Filmreihe einSymbolbild für einen TextFredi Bobic zieht sich von Posten zurückSymbolbild für einen TextAuf Autobahn: Neuer Tesla verliert LenkradSymbolbild für ein VideoMasturbation? Grünen-Frau zeigt TattooSymbolbild für einen TextPSG-Superstar fehlt gegen FC BayernSymbolbild für ein VideoLottomillionärin startet Erotik-KarriereSymbolbild für einen TextTrainerin gab sich als Jugenspielerin ausSymbolbild für einen Watson TeaserMick Schumacher bekommt neuen JobSymbolbild für einen TextNiedliche Küken züchten - jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Cathy Hummels steht vor einem Neuanfang. Warum es für sie schwierig war, die Trennung von Mats Hummels zu kommunizieren, erzählt sie im t-online-Interview.

Lange Zeit waren Cathy Hummels und ihr Mann, der frühere DFB-Nationalspieler Mats Hummels, ein Herz und eine Seele. Dann kam sein erneuter Wechsel vom FC Bayern München zu Borussia Dortmund im Jahr 2019 – und brachte eine Zerreißprobe für das Paar mit sich. Er zog ins Ruhrgebiet, sie blieb in München.

In der neuen Doku: "Cathy Hummels – Alles auf Anfang" (16. November, 20.15 Uhr, RTLzwei) offenbart die Influencerin, dass sich ihr Mann wegen der Fernbeziehung von ihr trennte. Wann genau, ist nicht bekannt. Eine t-online-Frage dazu beantwortete Cathy Hummels nicht. Doch erste Gerüchte über das Ehe-Aus gab es bereits 2021. Diese wurden stets schweigend weggelächelt – bis zur Promo für Hummels' RTLzwei-Serie. Auf eine Anfrage der Deutschen Presse-Agentur hin bestätigte die Münchenerin da die Trennung.

Im Interview mit t-online spricht die 34-Jährige über die Fernsehdoku, mit der sie noch mal neu anfangen möchte. Auch über Mats Hummels und darüber, warum öffentliche Personen über Themen wie Depressionen informieren sollten, redet sie ganz offen.

t-online: Wenn man die Doku sieht – wie viel lernt man über die Person hinter dem erfolgreichen Social-Media-Account?

Cathy Hummels: Es ist ein Blick durchs Schlüsselloch, den es so noch nie gab. Die Kameras begleiten mich schon ab morgens nach dem Aufstehen. Auch wie es hinter den Kulissen bei TV-Shows oder Events abläuft, bekommt der Zuschauer hier zu sehen. Und auch mal eine aufgeregte Cathy vor einem Date. Das gab es auch bei Instagram in der Art noch nie zu sehen. Auf Social Media zeige ich immer nur Ausschnitte aus meinem Alltag. Ich glaube, man lernt durch diese Doku noch mal eine ganz neue Seite von mir kennen.


Die Liebe von Cathy und Mats Hummels

2007: Die Influencerin und der Fußballspieler lernen sich in München kennen und lieben. Damals ist sie die frisch gekürte "Miss FC Bayern" und er Spieler beim FC Bayern München.
2010: Zwei Jahre zuvor – 2008 – wechselte Mats zu Borussia Dortmund. Cathy zog mit ihm von ihrer Heimat München ins Ruhrgebiet und schreibt sich dort für Betriebswirtschaftslehre ein.
+15

Sie sprechen oft über Momente und Phasen, die nicht nur glamourös und fröhlich sind. Müssen Sie sich zu dieser Offenheit drängen oder fällt es Ihnen mittlerweile leicht, über Gefühle und Schieflagen zu sprechen?

Als ich damals zum ersten Mal über meine Depressionen gesprochen habe, hat mich das große Überwindung gekostet. Aber der Zuspruch, den ich daraufhin von vielen anderen Betroffenen bekommen habe, hat mir unglaublich viel Kraft gegeben. Seitdem möchte ich meine Reichweite genau dafür nutzen: zur Entstigmatisierung und Enttabuisierung von Depressionen beitragen. Und dazu gehört es eben auch, über seine Gefühlslagen und sein Innerstes zu sprechen. Aber nein, das fällt mir natürlich nicht immer leicht.

Bei Instagram folgen Ihnen so viele Menschen. In den Kommentaren finden sich immer wieder einzelne kritische bis böse Sprüche. Denken Sie, dass Sie diese Menschen umstimmen können?

Es wird immer Menschen geben, die das, was ich tue, nicht gut finden. Aber Hatern, die sich hinter anonymen Profilen verstecken und einfach nur Hass verbreiten wollen, gebe ich gar keine Plattform. Das prallt mittlerweile an mir ab. Ich würde mich aber natürlich freuen, wenn ich einige Menschen mit der Doku positiv von mir überraschen könnte.

Wie war es für Sie, ein Kamerateam so nah an sich heranzulassen?

Es war aufregend! Wenn man aber den ganzen Tag von einem Kamerateam begleitet wird, lässt man den Zuschauer ganz schön nah an sich ran. Das war eine völlig neue, aber auch tolle Erfahrung, die jedoch Spaß gemacht hat.

Wir hatten mal ein Interview zu Ihrer ersten Moderation von "Kampf der Realitystars". Ich fragte, ob Sie an einer Realityshow teilnehmen würden. Ihre Antwort: "Als Realitystar muss man sich einfach zu 100 Prozent entblößen, sich komplett nackt machen, und das wäre einfach nicht meine Persönlichkeit." Zwei Jahre später: Macht man sich in so einer Doku nicht auch "komplett nackt"?

Ich habe ein großes Vertrauen zu RTLzwei und auch zu Sichtfeld Media, die die Doku produziert haben. Darum habe ich mich hier auch getraut, mehr von mir preiszugeben. Dennoch sehe ich mich nicht als klassischen Realitystar.

Meistgelesen
Protest gegen die geplante Rentenreform in Paris.
Die Fetzen fliegen
imago images 0201466693
Symbolbild für ein Video
Fahrstuhl-Video von Yvonne Woelke und Peter Klein aufgetaucht
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...
Mats und Cathy Hummels bei der WM in Brasilien 2014: Der Weltmeister und seine Frau haben sich jetzt getrennt.
Mats und Cathy Hummels bei der WM in Brasilien 2014: Der Weltmeister und seine Frau haben sich mittlerweile getrennt. (Quelle: Martin Rose/Getty Images))

Die Trennung von Ihrem Ehemann Mats wurde wegen dieser Doku offiziell. Warum war jetzt der richtige Moment, es bekanntzugeben?

Mats und ich stehen beide in der Öffentlichkeit. Darum war mir klar, dass irgendwann der Zeitpunkt kommen würde, an dem die Öffentlichkeit davon erfährt. Den richtigen Moment für so etwas gibt es aber nicht.

Fiel es Ihnen schwer, trotz der Gerüchte und Interviewfragen dazu zu schweigen?

Auch wenn ich eine Person der Öffentlichkeit bin, bin ich ja trotzdem ein Mensch, der fühlt und Themen verarbeitet. Das habe ich lieber abseits der Öffentlichkeit getan.

Wo soll die Reise für Sie jetzt hingehen?

Ich habe viele spannende neue Projekte, an denen ich gerade arbeite und bei denen mich das Kamerateam begleitet hat. Darauf kann sich der Zuschauer also auf jeden Fall freuen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigenes Interview mit Cathy Hummels
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BVBCathy HummelsDFBDeutsche Presse-AgenturFC Bayern MünchenInstagramMats Hummels
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website