HomeUnterhaltungStars

Daniele Negroni überrascht mit Drogenbeichte vor Gericht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUnwetterwarnung für Teile SüddeutschlandsSymbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen TextUnion-Boss stichelt gegen RB LeipzigSymbolbild für einen TextPapst appelliert an PutinSymbolbild für ein VideoNach Putsch: Französische Botschaft brenntSymbolbild für einen TextDreierpack Haaland: City zerlegt UnitedSymbolbild für ein VideoSchafbock attackiert BauerSymbolbild für ein VideoUkrainer reißen Russland-Flaggen abSymbolbild für einen TextHelene Fischer rockt im LederlookSymbolbild für einen TextPolizei verwechselt MannschaftsbusSymbolbild für einen TextIn Köln könnte bald der Muezzin rufenSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Konzert: Helene-Fischer-Fans wütend

DSDS-Star überrascht mit Drogenbeichte vor Gericht

Von t-online
Aktualisiert am 03.03.2017Lesedauer: 1 Min.
Daniele Negroni sollte vor Gericht eigentlich nur aussagen.
Daniele Negroni sollte vor Gericht eigentlich nur aussagen. (Quelle: imago)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach einem Raubüberfall in Hagen wurde Daniele Negroni nun als Zeuge geladen. Eigentlich sollte der ehemalige "Deutschland sucht den Superstar"-Finalist vor Gericht nur aussagen, doch der legte vor der Richterin auch gleich eine Drogenbeichte ab.

Im Mai 2016 zog der Sänger mit italienischen Wurzeln nach Hagen. Im Ruhrgebiet wollte sich der 21-Jährige ein zweites Standbein aufbauen und eine Ausbildung anfangen. Doch an seinem ersten Tag in der Stadt wurde er Opfer eines Raubüberfalls.

Der Teenie-Schwarm selbst spricht den Täter in der Innenstadt an und wird wenige Stunden später in einem Park von ihm und einem Mittäter überfallen, ausgeraubt und mit einem Messer bedroht. 800 Euro und ein Smartphone erbeuteten die Täter.

"Das ist gut für meine Musik"

Zehn Monate später steht Daniele als Zeuge vor Gericht, muss über die Tat noch einmal sprechen. Doch während seiner Aussage legt der Zweitplatzierte von DSDS 2012 eine Drogenbeichte ab.

"Ich war am Tattag auf der Suche nach etwas zum Rauchen", erzählt Daniele. "Ich rauche ab und zu einen. Das macht mir den Kopf frei und ist auch gut für meine Musik", so der ehemalige DSDS-Finalist.

"Kiffer erkennen sich untereinander"

Den Täter habe er angesprochen, um zu erfahren, wo er sich Marihuana besorgen kann. "Kiffer erkennen sich untereinander. Ich als Konsument weiß das."

Mit dem Kapitel Drogen habe er aber mittlerweile abgeschlossen. "Ich bin seit dem Vorfall absolut nicht mehr daran interessiert."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Teuerste Hundesuche Hollywoods ist eingestellt
Ein Kommentar von Charlotte Koep
DSDSDaniele NegroniDrogenHagenRaubüberfall
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website