Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Daniele Negroni überrascht mit Drogenbeichte vor Gericht

Daniele Negroni  

DSDS-Star überrascht mit Drogenbeichte vor Gericht

03.03.2017, 09:13 Uhr | t-online.de

Daniele Negroni überrascht mit Drogenbeichte vor Gericht. Daniele Negroni sollte vor Gericht eigentlich nur aussagen. (Quelle: imago)

Daniele Negroni sollte vor Gericht eigentlich nur aussagen. (Quelle: imago)

Nach einem Raubüberfall in Hagen wurde Daniele Negroni nun als Zeuge geladen. Eigentlich sollte der ehemalige "Deutschland sucht den Superstar"-Finalist vor Gericht nur aussagen, doch der legte vor der Richterin auch gleich eine Drogenbeichte ab.

Im Mai 2016 zog der Sänger mit italienischen Wurzeln nach Hagen. Im Ruhrgebiet wollte sich der 21-Jährige ein zweites Standbein aufbauen und eine Ausbildung anfangen. Doch an seinem ersten Tag in der Stadt wurde er Opfer eines Raubüberfalls.

Der Teenie-Schwarm selbst spricht den Täter in der Innenstadt an und wird wenige Stunden später in einem Park von ihm und einem Mittäter überfallen, ausgeraubt und mit einem Messer bedroht. 800 Euro und ein Smartphone erbeuteten die Täter.

"Das ist gut für meine Musik"

Zehn Monate später steht Daniele als Zeuge vor Gericht, muss über die Tat noch einmal sprechen. Doch während seiner Aussage legt der Zweitplatzierte von DSDS 2012 eine Drogenbeichte ab.

"Ich war am Tattag auf der Suche nach etwas zum Rauchen", erzählt Daniele. "Ich rauche ab und zu einen. Das macht mir den Kopf frei und ist auch gut für meine Musik", so der ehemalige DSDS-Finalist.

"Kiffer erkennen sich untereinander"

Den Täter habe er angesprochen, um zu erfahren, wo er sich Marihuana besorgen kann. "Kiffer erkennen sich untereinander. Ich als Konsument weiß das."

Mit dem Kapitel Drogen habe er aber mittlerweile abgeschlossen. "Ich bin seit dem Vorfall absolut nicht mehr daran interessiert."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal