Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Senta Berger ist die Quoten-Queen

Königin des Fernsehens  

Unglaublich! Senta Berger hängt sie alle ab

18.06.2017, 16:23 Uhr | dpa-AFX, t-online.de

Senta Berger ist die Quoten-Queen. Senta Berger ist die Quoten-Queen. (Quelle: dpa)

Senta Berger ist die Quoten-Queen. (Quelle: dpa)

Der als Doppelpack ausgestrahlte Krimi-Zweiteiler "Verlorene Sicherheit" aus der ZDF-Reihe "Unter Verdacht" mit Senta Berger hat am Samstagabend die beste Einschaltquote erzielt. Da konnten Harry Potter und diverse deutsche Promis einpacken.

Der erste Teil mit Senta Berger ab 20.15 Uhr kam auf 4,39 Millionen Zuschauer (17,4 Prozent Marktanteil), der zweite Teil ab 21.45 Uhr sogar auf 4,52 Millionen (18,3 Prozent). Bei der Arte-Ausstrahlung am 4. Mai hatten bereits knapp 1,9 Millionen Zuschauer das Filmgeschehen verfolgt.

Keine Chance für Harry Potter

Die ARD-Quizshow "Paarduell XXL" mit Jörg Pilawa, in der die Bestseller-Autorin Anne Gesthuysen und "Hart aber fair"-Moderator Frank Plasberg gegen andere Promipaare wie Christian Neureuther und Rosi Mittermaier-Neureuther, Martin Brambach und Christine Sommer sowie Giovanni und Jana Ina Zarrella antraten, erreichte 3,81 Millionen Zuschauer (15,4 Prozent).

Dahinter lagen zur besten Sendezeit RTL mit der neuen Show "Wollen wir wetten?! Bülent gegen Chris" (1,91 Millionen/8,0 Prozent) sowie Sat 1 und der Film "Harry Potter und der Halbblutprinz" aus dem Jahr 2009 (1,60 Millionen/6,5 Prozent).

Auch Joko und Klaas können nicht mithalten

Es folgten im Quoten-Ranking Kabel eins mit der Serie "Hawaii Five-0" (1,07 Millionen/4,4 Prozent), Vox mit der Mafiakomödie "Malavita - The Family" (1,02 Millionen/4,0 Prozent), ProSieben mit "Joko gegen Klaas - Die besten Duelle um die Welt" (920 000/3,8 Prozent) sowie RTL II mit der 20 Jahre alten britischen Komödie "Bean - Der ultimative Katastrophenfilm" (460 000/1,8 Prozent) und ZDFneo mit der Komödie "About a Boy oder: Der Tag der toten Ente" mit Hugh Grant aus dem Jahr 2002 (390 000/1,5 Prozent).

Das Eröffnungsspiel des Confed Cups fand bei den TV-Zuschauern in Deutschland nur wenig Interesse. Lediglich 2,09 Millionen Menschen sahen am Samstagnachmittag ab 16.50 Uhr im Ersten die ARD-Übertragung der Fußballpartie zwischen Gastgeber Russland und Neuseeland (Marktanteil von 16,7 Prozent). Bei großen Turnieren schauen deutlich mehr Menschen Spiele auch ohne deutsche Beteiligung. Das Eröffnungsspiel der Fußball-EM in Frankreich zwischen Frankreich und Rumänien schauten vor einem Jahr zum Beispiel etwa 15,5 Millionen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal