Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nach Eskapaden: Jan Ullrich spricht offen wie nie über seine Erkrankung

Der tiefe Fall des Ex-Radprofis  

Jan Ullrich spricht offen über seine Erkrankung

07.10.2018, 16:20 Uhr | elli, t-online.de

Jan Ullrich – Aufstieg und Fall eines Radsporthelden
Aufstieg und Fall eines Radsporthelden

Mit gerade einmal 23 Jahren gewann Jan Ullrich 1997 als erster und bisher einziger Deutscher die Tour de France. Ganz Deutschland feierte ihn als Idol. Heute sorgt er mit seinen Eskapaden für Schlagzeilen. t-online.de über den Aufstieg und Fall des einstigen Radsport-Idols.

Tiefer Fall: Mit 23 Jahren gewann Jan Ullrich die Tour de France, heute sorgt er mit seinen Eskapaden für Schlagzeilen. (Quelle: t-online.de)


Alkohol, Eskapaden, Festnahmen – die Schlagzeilen um Jan Ullrich mehrten sich in den vergangenen Wochen. Jetzt klärt der Ex-Radsportler in einem offiziellen Statement auf. 

Erst legte er sich mit Til Schweiger an, dann soll er eine Escort-Dame angegriffen haben, wenig später unterzog sich der ehemalige Rad-Profi zwar einer Entzugstherapie, doch dann wurden erneut Vorwürfe laut, der 44-Jährige soll einen Angestellten am Hamburger Flughafen angegriffen haben. Jetzt meldet sich der Mann zu Wort, über den so viel spekuliert wurde: Jan Ullrich

In einem offiziellen Statement, das unter anderem in der "Bild"-Zeitung zitiert wird, erklärt er: "Mir ist nun bewusst, dass ich aus Gründen, auf die ich heute nicht eingehen möchte, erkrankt bin. Ich habe mit der Entgiftung das Fundament für mein neues Leben gebaut. Wenn man so will, habe ich die ersten Etappen meiner persönlichen Tour de France bewältigt", schreibt Jan Ullrich, der damit auf seinen Sieg des wohl bekanntesten Radrennens der Welt im Jahr 1997 anspielt.

Kein Ende in Sicht – die Behandlung geht weiter

Laut des Statements habe er jetzt eine Woche in Florida verbracht – eine Reise, die im Rahmen seiner Therapie erfolgt sei und längst nicht das Ende der ärztlichen Betreuung bedeute. "Nun folgen sechs Wochen Behandlung in Europa, bevor ich in die USA für die weitere Behandlungsphase zurückkehren werde", erklärt Jan Ullrich weiter.

Wie es mit den Anzeigen weitergeht, die gegen ihn vorliegen? Dazu äußert sich der 44-Jährige nicht. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone XR für 9,95 €* im Tarif MagentaMobil M
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe