Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Oliver Pochers schwangere Freundin Amira Aly kritisiert "Botox-Generation"

Amira Aly  

Oliver Pochers Freundin schimpft auf "Botox-Generation"

30.06.2019, 11:24 Uhr | JSp, t-online.de

Oliver Pochers schwangere Freundin Amira Aly kritisiert "Botox-Generation". Amira Aly: Mit Botox kann sie nichts anfangen.  (Quelle: imago images / Noah Wedel)

Amira Aly: Mit Botox kann sie nichts anfangen. (Quelle: imago images / Noah Wedel)

Genauso wie ihr Partner, Oliver Pocher, nimmt auch Amira Aly kein Blatt vor den Mund und sagt frei heraus, was ihr nicht passt. Die Unnatürlichkeit einer ganzen Generation nervt sie derzeit wohl besonders.

Im November 2018 zeigten sich Oliver Pocher und seine Freundin Amira Aly zum ersten Mal in der Öffentlichkeit. Bald bekommen sie ihr erstes gemeinsam Kind. Bis es so weit ist, vertreibt sich die Schwangere offenbar ihre Zeit gerne mit ihrer eigenen Mutter. 

Amira stellte nämlich ein Foto von sich online, auf dem sie zusammen mit ihrer Mutter posiert. Beide sehen sich ziemlich ähnlich, wirken sehr natürlich. Die 26-Jährige schreibt dazu: "Ich bin so dankbar dafür, eine Mutter zu haben, die mir NICHT vorlebt, sich fürs Altern schämen zu müssen! Kann diese Botox-Generation nicht mehr sehen!" Eine klare Ansage von Amira.  

Um ihren Standpunkt zu unterstreichen hat sie zudem das Bild vor dem Hochladen nicht bearbeitet, oder mit einem Filter überzogen. Es soll für mehr Natürlichkeit stehen. Stars wie Evelyn Burdecki, Sarah Knappik oder Jessica Kroos stimmen Amiras Meinung eindeutig zu.

Auch viele Fans freuen sich über diese Ansichten und kommentieren das Bild. Jemand schreibt beispielsweise: "Dem ist nichts zuzufügen. In Würde altern, da sollten sich mal einige ein Beispiel nehmen", jemand anderes meint: "Wie wahr! Ich muss auch sagen, dass ich von den ganzen allgemeinen Instagram-Ladys und auch Storys, wie perfekt und makellos doch alle sind, langsam echt gelangweilt bin."



Andere finden, dass es eben auch auf die äußeren Gegebenheiten ankommt, ob man sich für Botox entscheidet, oder nicht. Ein Nutzer schreibt zum Beispiel: "Wenn man, wie deine Ma, beim Gen-Roulette den Jackpot geknackt hat, muss man sich auch gar keine Gedanken darüber machen!"


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal