Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Angebot von Augsburger Puppenkiste: Das sagt Til Schweiger zur Nuschel-Kritik

Nach Angebot von Augsburger Puppenkiste  

Das sagt Til Schweiger zur Nuschel-Kritik

24.10.2019, 20:18 Uhr | iger, t-online.de

Tatort-Kritik: Angriff auf Wache 08

Das einsame Polizeirevier zwischen Frankfurt und Offenbach gleicht eher einem Museum, als einer Wache. Umso wunderlicher, als eine Reihe unvorhersehbarer Ereignisse die Polizisten Roth und Brenner heimsucht. (Quelle: bitprojects)

Tatort: Diese Folge sorgte für einige Kontroversen. (Quelle: Bitprojects)


Der jüngste "Tatort" war Til Schweiger ein Dorn im Auge. Er verglich die Folge mit der Augsburger Puppenkiste. Daraufhin lud ihn selbige ein – allerdings wegen seines Nuschelns nur als Gast. Das sagt der Schauspieler.

Vom Wiesbadener "Tatort" war Til Schweiger alles andere als begeistert, wie er direkt nach der Folge "Angriff auf Wache 08" am Sonntag auf Facebook zeigte. "Jede Folge der Augsburger Puppenkiste war glaubwürdiger, besser gespielt und vor allem spannender", mahnte der Schauspieler seinen Kollegen Ulrich Tukur an. Auch die Puppenkiste reagierte auf Schweigers Urteil.

Lieber Oliver, was hast du genommen, bevor du diese “Kritik” geschrieben hast?!😂😂😂Ich werf mich weg😂😂😂Jede Folge der Augsburger Puppenkiste war glaubwürdiger, besser gespielt und vor allem spannender!

Gepostet von Til Schweiger am Sonntag, 20. Oktober 2019

Leiter Klaus Marschall sagte der "Augsburger Allgemeinen": "Ich lade Til Schweiger zur Vorstellung ein." Aber als Marionettenspieler würden sie ihn nicht sehen. Der Grund: "Wir kennen ihn. Nuscheln ist sein Markenzeichen. Ob das für unsere Figuren zuträglich wäre?"

"Vielleicht kriege ich ja ein Sprecher-Casting"

Nun hat Schweiger "Bild" mitgeteilt: "Ich habe habe als Kind die Puppenkiste geliebt und freue mich sehr über die Einladung – wenn es am 6. November nicht klappt, komme ich trotzdem irgendwann auf jeden Fall!" Auch zum Nuscheln hat der 55-Jährige Stellung bezogen: "Vielleicht kriege ich ja ein Sprecher-Casting, in dem ich beweisen kann, dass ich – wenn ich mir ganz dolle Mühe gebe – auch geradeaus sprechen kann."


Til Schweiger ermittelt im Hamburger "Tatort". Er übernimmt die Rolle des Nick Tschiller. Die Folge "Willkommen in Hamburg" aus dem Jahr 2013 hatte eine so hohe Einschaltquote wie zuletzt vor 20 Jahren. 2016 wurde die Episode "Tschiller: Off Duty" sogar im Kino gezeigt. Die Ausstrahlung im Free-TV sorgte allerdings für eine ziemlich schlechte Quote. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal