Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Miss World 2019 kommt aus Jamaika: "Krone gehört nicht mir, sondern dir"

Schönste Frau der Welt  

Miss World 2019 gewählt: Toni-Ann Singh gewinnt

15.12.2019, 16:11 Uhr | JaH, t-online, AFP

Miss World 2019 kommt aus Jamaika: "Krone gehört nicht mir, sondern dir" . Toni-Ann Singh: Die Jamaikanerin ist die neue Miss World.  (Quelle: Reuters/REUTERS/Henry Nicholls)

Toni-Ann Singh: Die Jamaikanerin ist die neue Miss World. (Quelle: REUTERS/Henry Nicholls/Reuters)

Die Jamaikanerin Toni-Ann Singh ist zur Miss World 2019 gekürt worden. Die 23-Jährige setzte sich im Finale des Schönheitswettbewerbs vor ihren Konkurrentinnen aus Frankreich und Indien durch.

In London fand am Samstag die Miss World-Wahl statt. In diesem Jahr gewann die Psychologie-Studentin Toni-Ann Singh. Der Sieg rührte sie zu Tränen.

"Diese Krone gehört nicht mir, sondern dir"

Auf Twitter schrieb sie nach dem Wettbewerb: "An dieses kleine Mädchen aus St. Thomas, Jamaika, und an alle Mädchen auf der ganzen Welt: Glaub an dich selbst. Bitte denke daran, dass du es wert bist und du es schaffen kannst, deine Träume zu verwirklichen. Diese Krone gehört nicht mir, sondern dir." 

Toni-Ann Singh nahm die Krone von Vorjahressiegerin Vanessa Ponce de León aus Mexiko entgegen. Es ist das vierte Mal, dass der Titel des prestigeträchtigen Schönheitswettbewerbs an eine Jamaikanerin geht. Auf den zweiten Platz schaffte es Ophély Mézino aus Frankreich. Den dritten Rang sicherte sich Suman Rao aus Indien. Schauen Sie sich Bilder der Miss-World-Wahl auch gerne in unserer Fotoshow in Ruhe an. 

Geschichte der Miss World und deutsche Gewinnerin 

Der Miss-World-Wettbewerb wurde 1951 ins Leben gerufen. Mit seither jeweils sechs Titeln stehen Indien und Venezuela an der Spitze der Rangliste. Deutsche Kandidatinnen konnten bisher zweimal die Krone gewinnen. Im Jahr 1956 holte sich Petra Schürmann den Titel. Im Jahr 1980 war es Gabriella Brum, die gewonnen hatte. Sie trat jedoch als Miss World zurück. Die Begründung: Ihr Partner war wohl mit den Verpflichtungen, die mit der Miss-Wahl einhergingen nicht einverstanden. Nach nur 18 Stunden erklärte sie, sie wolle lieber bei ihrem Freund bleiben, als ein Jahr lang unter strengem Vertrag durch die Welt zu fliegen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: