• Home
  • Unterhaltung
  • Promis und die Corona-Krise
  • Europaweit: 180 Radiosender spielen "You'll never walk alone" gleichzeitig


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBMW-Testfahrer verursacht Todes-CrashSymbolbild für einen TextKlopp nach Kopfnuss-Eklat sauer Symbolbild für einen TextRussland stellt eigene Raumstation vorSymbolbild für ein VideoAusschreitungen nach PräsidentenwahlSymbolbild für einen TextSpionageschiff aus China erreicht Sri LankaSymbolbild für einen TextCorona-Anzeige gegen Lauterbach erstattetSymbolbild für einen TextHitze bringt Schnecken elenden TodSymbolbild für einen TextKatzenberger zeigt Gesicht nach Beauty-OPSymbolbild für einen TextKlosterhalfen verärgert über EM-RennenSymbolbild für einen TextVerfahren gegen deutschen TorhüterSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Gast sorgt mit Aussage für EmpörungSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Mehr als 180 Radio-Sender spielen gleichen Song

Von t-online, loe

Aktualisiert am 20.03.2020Lesedauer: 2 Min.
Der Song "You'll never walk alone" ist zur Hymne im Fußball geworden. Jetzt passt der Song auch zur Coronavirus-Krise.
Der Song "You'll never walk alone" ist zur Hymne im Fußball geworden. Jetzt passt der Song auch zur Coronavirus-Krise. (Quelle: Michael Regan/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mehr als 180 Radiosender in Europa haben einen bekannten Song gleichzeitig gespielt. Die Aktion soll in Zeiten von Corona Solidarität zeigen. Ein niederländischer Radiomoderator hatte die Idee.

Über 180 Radiosender in mehr als 30 europäischen Ländern, ein Song und ein Ziel: "Gemeinsam gegen Corona". So lautet die von dem niederländischen 3FM-Radiomoderator Sander Hoogendoorn ins Leben gerufene Aktion für Zusammenhalt in dieser schweren Zeit.


Coronavirus: Diese Stars haben sich infiziert

Elton John: Der Sänger erkrankte im Januar 2022 an Corona und musste zwei Konzerte verschieben.
Queen Elisabeth II.: Die Königin von England hat sich im Februar 2022 mit SARS-CoV-2 infiziert, wie der Buckingham-Palast verriet. Die 95-jährige Monarchin habe leichte Symptome gehabt.
+62

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Am 20. März um 8.45 Uhr spielten die Sender den Song "You´ll never walk alone" von Richard Rodgers. Er handelt davon, trotz der Krise vertrauensvoll in die Zukunft zu blicken. Ein Sinnbild für die aktuelle weltweite Ausbreitung des Coronavirus.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Natalia und Vitali Klitschko lassen sich scheiden
Natalia und Vitali Klitschko: 1996 gaben sie sich das Jawort.


"Müssen alle tun, was wir können"

Hoogendoorn sagte dazu: "Wir müssen alle tun, was wir können, um diese Krise zu überwinden. Dinge wie diese überschreiten die Grenzen der Radioprogramme. Deshalb habe ich mir gedacht: Warum spielen nicht alle Radiosender morgens das gleiche Lied zur gleichen Zeit?"

Der Song symbolisiert eine Einheit in Zeiten der Krise. Eigentlich ist er als Hymne im Fußball weltweit bekannt. Aber auch in dieser Situation vermittelt er die Botschaft: Niemand ist allein. "'You’ll Never Walk Alone" ist die erste Wahl. Es könnte die ansprechen, die im Moment eine unglaubliche Arbeit im Gesundheitswesen leisten, die krank sind oder die ihr Haus für eine Weile nicht verlassen können", erklärt der Initiator Hoogendoorn seine Liedauswahl.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Viele Radiosender äußerten sich zu dieser Idee und teilten mit, dass sie gerne an der Aktion teilnehmen. Tim Torno, Programmdirektor bei BB Radio sagte beispielsweise: "Wir sind unbedingt mit dabei! Dieser Song steht für unsere Ideale, die uns auch in der jetzigen Situation keiner nehmen kann."

Und so hörten europaweit Menschen am Freitagmorgen das mutmachende Lied zum Start in das Wochenende.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CoronavirusEuropa
Musik




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website