Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSelenskyj auf renommierter "Time"-Liste Symbolbild fĂŒr einen TextAffenpocken: FachĂ€rzte warnen vor PanikSymbolbild fĂŒr einen TextBoris Becker in anderes GefĂ€ngnis verlegtSymbolbild fĂŒr einen TextPutin und Lukaschenko: VorwĂŒrfe an den WestenSymbolbild fĂŒr einen TextÜberfall auf Sebastian VettelSymbolbild fĂŒr einen TextMark Zuckerberg persönlich verklagtSymbolbild fĂŒr einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild fĂŒr einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild fĂŒr einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

Janni Hönscheid wird fĂŒr neues Stillfoto kritisiert

Von t-online, rix

Aktualisiert am 02.06.2020Lesedauer: 2 Min.
Janni Hönscheid: Im Sommer 2019 wurde sie zum zweiten Mal Mutter.
Janni Hönscheid: Im Sommer 2019 wurde sie zum zweiten Mal Mutter. (Quelle: Future Image / imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

RegelmĂ€ĂŸig teilt Janni Hönscheid auf Instagram SchnappschĂŒsse aus ihrem Alltag mit zwei kleinen Kindern. Jetzt hat die Surferin ein neues Foto gepostet. DafĂŒr erntet sie zwar Zustimmung, aber auch Kritik.

Janni Hönscheid ist ein Fan des Langzeitstillens. Daraus macht die ehemalige "Adam sucht Eva"-Kandidatin kein Geheimnis. Eine Zeitlang teilte die 29-JĂ€hrige mit ihren 100.000 Fans auf Instagram sogar regelmĂ€ĂŸig SchnappschĂŒsse, die sie beim Stillen zeigen.


Waaas? Die waren mal zusammen?

2004 - 2006: Keira Knightley und Jamie Dornan lernten sich bei einem Fotoshooting kennen und wurden 2004 ein Paar. Die Beziehung scheiterte nach zwei Jahren,
2003: Bevor sich Heidi Klum in Seal verliebte, war das Model mehrere Wochen mit Red-Hot-Chili-Peppers-Star Anthony Kiedis liiert.
+23

Damit hörte Janni in den vergangenen Monaten allerdings auf. Das letzte Stillfoto teilte sie im Dezember 2019. Doch jetzt hat die Partnerin von Peer Kusmagk nachgelegt – aus einem ganz bestimmen Grund. Denn eine Begegnung auf Sylt habe sie dazu veranlasst, ihren Fans eine wichtige Botschaft mit auf den Weg zu geben.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg – wahrscheinlich im Sanatorium"


"Keiner schaut komisch. Warum auch?"

"Alle Kinder spielen am Strand. Sie rennen, teilen Sachen, toben durch das Wasser. Die Kleineren inspizieren den körnigen Sand, die GrĂ¶ĂŸeren bauen Burgen. Es ist so schön, so sonnig, so fröhlich, so frei", beginnt Janni ihren Post auf Instagram. Danach erzĂ€hlt sie, dass sie ihre Tochter Yoko, die im Sommer ein Jahr alt wird, am Strand gestillt hat. "Sie trinkt etwas und schlĂ€ft zufrieden ein."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Auch ihr Ă€lterer Sohn Emil-Ocean will an die Brust, nachdem er sich beim Spielen am Knie verletzt hat. "Es kommt nicht mehr allzu oft vor, doch in diesem Moment ist ihm irgendwie alles zu viel", erzĂ€hlt Janni weiter. "Keiner schaut komisch. Warum auch? Es ist total nachvollziehbar – und völlig in Ordnung."

"Es wird mal wieder Zeit, ein Stillfoto zu posten"

Ein paar Tage spĂ€ter sei sie von einer Mutter auf dem Spielplatz angesprochen worden. Sie tauschten sich aus, sprachen auch ĂŒber das Stillen. "Sie erzĂ€hlte mir, dass sie aus Polen kommt, wo Stillen ganz normal ist. In Deutschland, wo sie fĂŒr ihren Mann hingezogen ist, sei sie deshalb oft angeeckt", so Janni. Auch die Surferin eckt vor allem fĂŒr ihr Langzeitstillen öfter an. Doch das interessiert sie nicht. Sie sei ein Mensch, "der Instinktiv auf die Kinder hört, und der natĂŒrlich reagiert".

"Und so dachte ich mir, dass es mal wieder Zeit ist, ein Stillfoto zu posten. Das Normalste der Welt. Ich wollte auch euch mal wieder ermutigen und euch vermitteln, dass Stillen gesellschaftsfĂ€hig ist, und ihr euch niemals verstecken mĂŒsst." Wenn jemand schrĂ€g gucke, solle das an ihren Fans in Zukunft abprallen.

"Sowas ist ein absolutes No-Go!"

Unter dem Foto hÀufen sich die Kommentare. Die meisten ihrer Fans stimmen der zweifachen Mutter zu. Doch viele von ihnen können nicht verstehen, warum sie Fotos, die sie mit ihren Kindern beim Stillen zeigen, auf Instagram teilt.

Weitere Artikel


"Nicht, dass ich was gegen stillende MĂŒtter habe, das ist etwas sehr natĂŒrliches, aber: Muss man sowas im Internet posten?", fragte zum Beispiel eine AnhĂ€ngerin. "Ja, es ist das Normalste auf der Welt. Ich finde aber, dass das nicht ins Internet gehört!", kommentierte ein weiterer Follower die Bilder. Eine andere Userin schrieb: "Es ist das NatĂŒrlichste, aber auch das Intimste zwischen Mutter und Kind, was es gibt. Aber 'intim' sagt schon alles. Sowas ist ein absolutes No-Go!"

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
InstagramJanni HönscheidPeer KusmagkSylt
Stars

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website