Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Promis und die Corona-Krise >

Giulia Siegel über Corona-Regeln: "Die Auflagen sind so maßlos übertrieben"

DJane schimpft  

Giulia Siegel: "Die Auflagen für Restaurants sind maßlos übertrieben"

15.06.2020, 12:23 Uhr | JaH, t-online

Giulia Siegel über Corona-Regeln: "Die Auflagen sind so maßlos übertrieben" . Giulia Siegel: An Masken im Restaurant möchte sie sich nicht gewöhnen. (Quelle: imago images / Agentur Baganz)

Giulia Siegel: An Masken im Restaurant möchte sie sich nicht gewöhnen. (Quelle: imago images / Agentur Baganz)

Mittlerweile hat sich der Großteil der Bevölkerung mit den neuen Regeln bedingt durch die Coronavirus-Pandemie arrangiert. Giulia Siegel kann allerdings einige Maßnahmen nicht verstehen und macht ihrem Ärger nun Luft. 

Giulia Siegel ist dreifache Mutter. Ihre Zwillinge sind vor Kurzem 18 Jahre alt geworden. Die 45-Jährige feierte mit ihrer Familie zu diesem Anlass am Wochenende mit einem Essen im Restaurant. Bei all der Freude stieß ihr allerdings eine Sache ziemlich bitter auf: das Tragen einer Maske. 

"Die Auflagen für Restaurants, vor allem in Bayern, sind so maßlos übertrieben!", schreibt Siegel jetzt auf Instagram. Dazu stellte sie mehrere Bilder von sich, ihren beiden Kindern und ihrem Partner Ludwig Heer online. Eines zeigt die Familie mit Mundschutz. "An die Masken im Restaurant möchte ich mich niemals gewöhnen", erklärt sie weiter.  

"Da hat jemand nicht richtig mitgedacht" 

"Die Verordnungen sind teilweise für mich unverständlich", kritisiert die Tochter von Ralph Siegel weiter. Es leuchte ihr nicht ein, warum sie in einer Umkleidekabine in einem Kleidungsgeschäft ohne Maske alles anprobieren könne, im Supermarkt alle Lebensmittel anfassen dürfe und im Restaurant aber eine Maske tragen müsse. 

Die gebürtige Münchnerin findet weiter: "Ich habe nichts gegen Schutz und Regeln, aber da hat jemand mal nicht richtig mitgedacht leider." Es wundere sie außerdem, dass Demos erlaubt seien oder anderswo in Deutschland teilweise bis zu zehn Personen am Tisch sitzen dürften, private Feiern bis zu 50 Menschen erlaubt seien oder in manchen Bundesländern gar keine Einschränkungen mehr verordnet werden würden. Was genau in welchen Bundesländern aktuell erlaubt ist, erfahren Sie hier. 

Siegel fordert mehr Eigenverantwortung 

"Ich hoffe mal sehr, dass Bayern heute nachrückt und uns mehr Eigenverantwortung überträgt und dies mit großen Lockerungen zeigt", wünscht sich die DJane, die auch als Model, Moderatorin oder Schauspielerin arbeitet.  

In den Kommentaren bekommt Giulia Siegel für ihre Äußerungen ganz unterschiedliches Feedback von ihren rund 144.000 Followern. Ein Nutzer rät zum Beispiel: "Dann ziehen Sie halt nach Thüringen oder Baden Württemberg. Was Sie für richtig halten, ist nicht maßgebend." Ein anderer Kommentator stimmt dem TV-Star zu: "Das hoffe ich auch, ich würde gerne dieses Jahr noch nach Bayern in den Urlaub, aber nicht mit Maske. Hier in Hessen können wir wenigstens ins Restaurant ohne Maske." 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: