t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungPromis und die Corona-Krise

Corona-Infektion: Neue Drehpause bei "WaPo Berlin"


"WaPo Berlin"-Darstellerin mit Coronavirus infiziert

Von t-online, loe

19.06.2020Lesedauer: 1 Min.
Drehstopp bei der "WaPo Berlin" – Inzwischen können die Dreharbeiten aber wieder weitergehen.
Drehstopp bei der "WaPo Berlin" – Inzwischen können die Dreharbeiten aber wieder weitergehen. (Quelle: ARD / Daniela Incoronato)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Film- und Fernsehproduzenten nehmen ihre Arbeit langsam wieder auf. Der Dreh zur ARD-Serie "WaPo" musste aber erneut unterbrochen werden. Eine Schauspielerin ist mit dem Coronavirus infiziert.

Am Montag bekam eine Schauspielerin der ARD-Vorabendserie "WaPo Berlin" das Ergebnis: Sie wurde positiv auf Covid-19 getestet. Daraufhin stoppten die Dreharbeiten und alle Mitarbeiter unterzogen sich ebenfalls erneut einem Test.

Sehr strenge und genaue Auflagen

Am Donnerstag konnte der Dreh dann – ohne die Infizierte – fortgesetzt werden, denn alle Tests waren negativ. Das liege auch daran, dass die Betroffene zum Zeitpunkt ihrer Infektion nicht am Set war, da sie vorab getestet wurde. Somit kam sie nicht mit den anderen Mitarbeitern in Berührung, erklärte die Sprecherin der Produktionsfirma Saxonia-Media auf Nachfrage von "Bild".

"Dieser Fall zeigt, dass die Maßnahmen, die wir durchführen, funktionieren. Und dass wir auch unter diesen Bedingungen verantwortungsbewusst arbeiten können", so Sven Sund, der Geschäftsführer der Produktionsfirma. Es gebe jeden Tag einen Gesundheitscheck, der Fiebermessen und einen Fragebogen für alle umfasse. Außerdem gelten die Abstandregeln und Maskenpflicht sowie weitere Hygienemaßnahmen.

Die infizierte Schauspielerin gehörte nicht zum Hauptcast, sondern spielte eine Episoden-Hauptrolle. Die Szenen mit ihr sollen nun später nachgeholt werden – sobald ein erneuter Test negativ ausfällt.

"WaPo Berlin" läuft erst seit Januar 2020 im Vorabendprogramm der ARD, erfreut sich aber mit bis zu 2,8 Millionen Zuschauern bereits großer Beliebtheit. Die Hauptkommissarin Jasmin Sayed (Sesede Terziyan) leitet das neue Wasserkriminaldezernat der Wasserschutzpolizei Berlin und löst mit ihrem Team Kriminalfälle in und um die Hauptstadt.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website