Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Michael Wendler: So steht er zu Corona-Aussagen seiner Frau Laura

"War nie sehr politisch"  

So denkt der Wendler über Lauras Corona-Aussage

15.10.2020, 17:43 Uhr | Seb, t-online

Michael Wendler: So steht er zu Corona-Aussagen seiner Frau Laura. Michael Wendler mit Ehefrau Laura Müller: Was Corona angeht, gehen ihre Meinungen auseinander. (Quelle: imago images / Future Image)

Michael Wendler mit Ehefrau Laura Müller: Was Corona angeht, gehen ihre Meinungen auseinander. (Quelle: imago images / Future Image)

Laura Müller steht zu ihrem Mann Michael Wendler, teilt dennoch seine Ansichten zu Corona nicht so ganz. Nun meldet sich der Wendler per Telegram zu dem Statement seiner Frau.

Mit seinen Vorwürfen gegen die Bundesregierung und seinen Ansichten zur Corona-Pandemie hat der Wendler viele Menschen überrascht. Wenige Tage später meldete sich auch seine Ehefrau Laura Müller zu Wort. In einem längeren Video in ihrer Instagram-Story teilte sie mit, dass sie weiterhin mit Michael zusammen sein werde. Bezüglich der Corona-Aussagen sagte sie: "Ich bin die Schweiz." Damit meint sie, dass sie neutral sei. Wieder einige Tage später meldet sich jetzt der Schlagersänger zu Wort und beurteilt Lauras Aussage.

In seinem neu gegründeten Telegram-Kanal, dem mittlerweile über 95.000 Menschen folgen, hat der "Egal"-Interpret seinen Followern eine Sprachnachricht geschickt, wie "Bild" berichtet.

"Bei Laura ist es so, dass..."

"Bei Laura ist es so, dass sie ihre eigene Meinung hat und nicht unbedingt die Ansichten vertritt, die ich vertrete", gibt er zu Protokoll. "Wobei Laura, meine Frau, eigentlich noch nie sehr politisch war."

Auch über seinen Manager Markus Krampe äußert sich der Donald-Trump-Befürworter. Der hatte sich nach den Aussagen des Wendlers in vielen Interviews über ihn geäußert. "Ich habe gestern ein langes Gespräch mit meinem Manager geführt, der sich sehr unglücklich, wie ich finde, bei Oliver Pocher zu meiner Person geäußert hat. Ich habe ihm ganz klar gesagt, dass es ein No-Go war, mich als verrückt zu bezeichnen."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal