Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Promis und die Corona-Krise >

Carmen Geiss mit überraschender Nachricht an Fans: "Wir hatten Corona"

Geselliges Foto  

Carmen Geiss: "Wir hatten Corona, deswegen können wir Spaß haben"

20.10.2020, 19:53 Uhr | Seb, t-online

Carmen Geiss mit überraschender Nachricht an Fans: "Wir hatten Corona". Carmen Geiss verrät, dass ihre Familie Corona hatte. (Quelle: imago images / SKATA)

Carmen Geiss verrät, dass ihre Familie Corona hatte. (Quelle: imago images / SKATA)

Ob hier "ein bisschen Spaß" mit Leichtsinn verwechselt wird? Carmen Geiss postet ein kuscheliges Foto mit Freundinnen. Dabei verrät sie, dass sie Corona hatte und daher auch Antikörper haben müsste.

Carmen Geiss teilt mit ihren Followern gerne private Einblicke. Somit ist ein Foto mit einer Freundin erst einmal nicht ungewöhnlich für den Reality-TV-Star. Doch in Zeiten von Corona hat Carmen für dieses Bild eine Begründung, die viele Follower gar nicht erwartet hätten. Die Geissens hatten Corona!

"Ein bisschen Spaß muss sein", schreibt Carmen zu dem Instagram-Foto, welches sie dicht an dicht mit zwei anderen Menschen und aufgeklebten Schnurbärten zeigt. "Wenn sich einer über diese Nähe jetzt wundert in der Corona-Zeit: Wir hatten beide Corona und haben Antikörper. Deswegen können wir uns auch treffen und Spaß haben!"

Ob das Vorhandensein von Antikörpern medizinisch nachgewiesen wurde oder nur eine Annahme ist, weil der Körper nach einer Krankheit unterschiedlich starke Antikörper bildet, erklärt Carmen allerdings nicht. Wie Carmen in den Kommentaren verrät, war sie im Juli von Covid-19 betroffen.

Kritik von Fans, Carmen kontert

Viele ihrer 666.000 Follower senden ihr recht wenig Zuspruch. Einige Fans zweifeln sogar an, ob Carmen Corona hatte. Andere klären sie über die Antikörper auf. "Nach 3 Monaten können die Antikörper aber schon wieder weg sein", klärt ein Fan auf. "Antikörper sind keine Garantie für Immunität, welche auch nur eine gewisse Zeit anhält. In Schweden hatten sie den ersten Fall einer Doppeltinfektion diese Woche", meint jemand anders.

"Komisch. So viele Posts im Juli. Auf Partys, im Flieger, in einer Bar", meint eine Userin. Darauf antwortet Carmen sogar persönlich: "Partys poste ich nicht am selben Tag. Wir waren im Juni und auch Anfang Juli auf Reisen, das stimmt! Aber wir waren auch in Saint-Tropez zehn Tage in Quarantäne. Ich glaube nicht, dass ich hier jemandem Rechenschaft abgeben muss. Oder sollte ich meinen Test jetzt posten?"

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal