Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Prinzessin Diana: Untersuchungen zu legendärem TV-Interview abgeschlossen

Polizei ist sich sicher  

Untersuchungen zu Dianas legendärem TV-Interview abgeschlossen

05.03.2021, 12:10 Uhr | JaH, t-online, spot on news

Prinzessin Diana: Untersuchungen zu legendärem TV-Interview abgeschlossen. Diana schrieb mit ihrem TV-Interview Geschichte: Ihr Bruder geht davon aus, dass sie es nicht freiwillig gab. (Quelle: IMAGO / Photoshot/John Shelley Collection)

Diana schrieb mit ihrem TV-Interview Geschichte: Ihr Bruder geht davon aus, dass sie es nicht freiwillig gab. (Quelle: IMAGO / Photoshot/John Shelley Collection)

1995 sorgte Prinzessin Diana für Aufsehen. In einem Fernsehinterview sprach sie über ihre gescheiterte Ehe und ihre Affäre. 25 Jahre später forderte ihr Bruder um Aufarbeitung dieses Ereignisses. Die Polizei ermittelte und kam nun zu einem Entschluss. 

Neue Entwicklungen im Fall des 1995 ausgestrahlten BBC-Interviews von Prinzessin Diana (1961-1997). Interviewer Martin Bashir hat keine strafrechtliche Anklage zu fürchten. Das gab der Metropolitan Police Service am Donnerstag in einem Statement bekannt, aus dem unter anderem "The Telegraph" zitiert. Demnach seien die Beamten nach monatelanger Untersuchung und detaillierter Beurteilung zu dem Entschluss gekommen, dass es "nicht angemessen" sei, eine strafrechtliche Untersuchung gegen Bashir einzuleiten.

Schwere Vorwürfe von Dianas Bruder 

Es war unter anderem Prinzessin Dianas Bruder, Earl Charles Spencer, der im vergangenen Herbst die Aufarbeitung der Hintergründe zu dem Interview gefordert hatte. Seinen Aussagen zufolge habe ihm Bashir im Jahr 1995 gefälschte Kontoauszüge vorgelegt, um ihn dazu zu bewegen, seine berühmte Schwester von dem Interview zu überzeugen. Außerdem wurde ihm erzählt, Diana werde durch den Geheimdienst überwacht und man habe Beweise, die gegen sie sprechen würden. So sei Diana unter Vorspiegelung falscher Tatsachen zur öffentlichen Aussage bewegt worden. 

In dem Fernsehinterview hatte Prinzessin Diana unter anderem über ihre gescheiterte Ehe mit Prinz Charles gesprochen. Es fiel der heute legendäre Satz: "Wir waren zu dritt in dieser Ehe", womit sie auf des Thronfolgers heutige Ehefrau, Herzogin Camilla abzielte. Auch gab sie im Laufe des Gesprächs ihre Affäre mit James Hewitt zu.

Auch Meghan und Harry sind bald im Interview zu sehen

Fast 23 Millionen Menschen sahen damals allein in Großbritannien zu. Danach soll sich sogar die Queen persönlich dafür eingesetzt haben, dass Charles und Diana sich scheiden lassen. Ähnlich spektakulär wird wohl auch das Interview werden, das Prinz Harry und Herzogin Meghan Talkshow-Queen Oprah Winfrey gaben.

Es wird in der Nacht zum Montag im US-Fernsehen ausgestrahlt. Am Montagnachmittag wird es ab 15 Uhr in voller Länge bei RTL zu sehen sein. Vox zeigt ab 22:15 Uhr ein Spezial zu dem TV-Event. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur spot on news
  • Eigene Recherche  

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal