Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Bill Gates übertrug Melinda wohl eine Milliardensumme in Aktien

Noch vor der Scheidung  

Bill Gates übertrug Ehefrau Melinda eine Milliardensumme in Aktien

06.05.2021, 07:51 Uhr | aj, t-online

Bill Gates übertrug Melinda wohl eine Milliardensumme in Aktien. Melinda Gates: Sie lässt sich nach 27 Jahren von ihrem Ehemann Bill Gates scheiden. (Quelle: MichaelBaucher/Panoramic/imago images)

Melinda Gates: Sie lässt sich nach 27 Jahren von ihrem Ehemann Bill Gates scheiden. (Quelle: MichaelBaucher/Panoramic/imago images)

Melinda Gates könnte nach der Scheidung von Microsoft-Gründer Bill Gates zur reichsten Frau der Welt werden. Einem Bericht zufolge hat er ihr schon vor dem Weg zum Scheidungsrichter ein Vermögen in Aktien übertragen. 

Trotz ihres gigantischen Reichtums haben Melinda und Bill Gates keinen Ehevertrag. Stattdessen soll das Paar eine Trennungsvereinbarung unterzeichnet haben, anhand derer das Vermögen aufgeteilt wird. Die Details dazu sind bisher nicht bekannt. Ein Scheidungsrichter wird als nächstes über den Scheidungsantrag von Belinda Gates entscheiden. Doch Belindas Noch-Ehemann soll ihr schon jetzt ein Vermögen in Wertpapieren übertragen haben.

Einem Bericht der "New York Post" zufolge soll Gates am vergangenen Montag, der Tag der Ankündigung ihrer Trennung, seiner Frau ein Aktienpaket in Höhe von 1,8 Milliarden US Dollar (das sind umgerechnet etwa 1,5 Milliarden Euro) geschnürt haben. 

Über eine Holding-Gesellschaft die der Unternehmer für seine Vermögensverwaltung nutzt,  habe Melinda Gates 14 Millionen Anteile an der kanadischen Eisenbahngesellschaft erhalten. 2,9 Millionen Wertpapiere der Firma AutoNation seien auch an sie übertragen worden. Demnach besitzt sie rund zwei Prozent der Eisenbahngesellschaft und drei Prozent von AutoNation. 

Weiterhin gemeinsame Zusammenarbeit

Nach 27 Jahren Ehe lassen sich Gates und seine Ehefrau scheiden. Die Trennung hatte das Paar mit einem gemeinsamen Statement verkündet. Sie scheinen sich im Guten zu trennen – ihre gemeinsame Stiftung wollen die beiden weiter führen. 

Das Wirtschaftsmagazin "Forbes" führt den Microsoft-Gründer hinter Amazon-Gründer Jeff Bezos und den Unternehmern Bernard Arnault sowie Elon Musk auf Platz vier der Rangliste der reichsten Menschen der Welt. Das Vermögen von Gates wird derzeit auf umgerechnet mehr als 108 Milliarden Euro geschätzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: