Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Janni Hönscheids Baby im Krankenhaus! "Meine Nerven liegen blank"

Baby Merlin im Krankenhaus  

Janni Hönscheid: "Meine Nerven liegen blanker als blank"

22.10.2021, 18:03 Uhr | rix, t-online

Janni Hönscheids Baby im Krankenhaus! "Meine Nerven liegen blank". Janni Hönscheid: Die Sportlerin wurde im September zum dritten Mal Mutter. (Quelle: Instagram / Janni Hönscheid)

Janni Hönscheid: Die Sportlerin wurde im September zum dritten Mal Mutter. (Quelle: Instagram / Janni Hönscheid)

Es sah alles danach aus, als würde es endlich wieder bergauf gehen. Doch nun meldet sich Janni Hönscheid mit der nächsten Hiobsbotschaft bei ihren Fans. Ihrem Sohn geht es nicht gut.

"Guten Morgen Leute, ihr dürft drei Mal raten, wo ich heute Morgen war", beginnt Janni Hönscheid ihre Story auf Instagram am Freitagmorgen. Die Antwort ist: im Krankenhaus. Denn ihr Sohn bekam in der Nacht Fieber. "Wir haben gleich wieder ziemlich Panik bekommen."

"Gerade nach der Geschichte versucht man vorsichtig zu sein, mit kleinen Babys sowieso", so die 31-Jährige weiter. Nach der Entbindung im September kam es zu Komplikationen. Der kleine Merlin erkrankte an einer Neugeboreneninfektion, musste auf der Intensivstation behandelt werden. Seitdem sind sechs Wochen vergangen. Ihrem Sohn ging es wieder gut. Bis jetzt.

Janni Hönscheid postet ein Foto mit Baby Merlin. (Quelle: Instagram / Janni Hönscheid)Janni Hönscheid postet ein Foto mit Baby Merlin. (Quelle: Instagram / Janni Hönscheid)

Die Ärzte im Krankenhaus gaben jedoch Entwarnung. "Wahrscheinlich ist es aber nur eine kleine Virusinfektion. Meine größte Angst war, dass er jetzt dieses RS-Virus hat." Das sogenannte Respiratorische Synzytial-Virus zählt zu den Atemwegserkrankungen und ähnelt laut Robert Koch-Institut der Influenza. Eine Infektion mit RSV kann vor allem kleine Kinder schwerer treffen. 

"Aber das scheint es jetzt erst einmal Gott sei Dank nicht zu sein. Es ist eher eine Magen-Darm-Geschichte oder so. Also erst einmal wieder durchatmen", so Janni Hönscheid erleichtert.

"Sorge und permanente Angst"

Hinter der ehemaligen Profisurferin liegen sechs anstrengende Wochen. Anfang September hatte Janni Hönscheid ihr drittes Kind zur Welt gebracht. Doch die Zeit nach der Geburt war nicht nur gefüllt mit purem Mutterglück. "Liebe wechselte sich permanent ab mit Sorge in den letzten Wochen. Sorge und permanente Angst", erzählte sie vor wenigen Tagen ihren Fans. 

Nicht nur Merlin hatte mit seiner Neugeboreneninfektion zu kämpfen, auch bei Janni gab es einige Komplikationen. Während des Wochenbetts verlor sie eine Menge Blut. Zwei Wochen nach der Geburt musste sie operiert werden, während sie auch um das Leben ihres Sohnes bangte. 

Vater des Kindes ist übrigens Moderator Peer Kusmagk. Die beiden lernten sich 2016 in der Nackt-Kuppelshow "Adam sucht Eva" kennen. Sie wurden ein Paar, heirateten und bekamen drei Kinder: Sohn Emil-Ocean, Tochter Yoko und das Nesthäkchen der Familie, Merlin.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: