Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Heidi Klum verteidigt Micaela Schäfer: "lasst sie doch machen"

Vom Top- zum Nacktmodel  

Das denkt Heidi Klum über Ex-GNTM-Kandidatin Micaela Schäfer

25.11.2021, 14:00 Uhr | Seb, spot on news, t-online

Heidi Klum verteidigt Micaela Schäfer: "lasst sie doch machen". Heidi Klum und Micaela Schäfer: Die GNTM-Chefin spricht über den Berufsweg ihrer damaligen Kandidatin. (Quelle: imago images)

Heidi Klum und Micaela Schäfer: Die GNTM-Chefin spricht über den Berufsweg ihrer damaligen Kandidatin. (Quelle: imago images)

Nicht jede Kandidatin von GNTM wird Topmodel. Einige von Heidi Klums "Meeeedchen" verdienen auf anderen Wegen ihr Geld. So auch Camgirl Micaela Schäfer. Zu der hat Heidi nun ihre Meinung abgegeben.

"Germany's next Topmodel" hat schon einige Karrieren in Gang gebracht. Wir erinnern uns etwa an Lena Gercke, Stefanie Giesinger, Rebecca Mir oder Barbara Meier, die alle für große Marken und Modehäuser modeln.

Andere Teilnehmerinnen hingegen, wie etwa Sarah Knappik, Gina-Lisa Lohfink oder eben Micaela Schäfer, landeten im Trash-TV statt auf dem Catwalk. Doch was sagt eigentlich Modelmama Heidi Klum zu den so unterschiedlichen Berufswegen ihrer Kandidatinnen?

Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news am Rande der Dreharbeiten von GNTM auf Mykonos stellt Klum klar, dass sie niemanden für seinen Lebensweg verurteilt. "Ich denke, jeder hat sein Leben. Es ist jedem selbst überlassen, was er gerne machen möchte."

Heidi Klum verteidigt Micaela Schäfer

Vor allem auf eine Ex-Kandidatin wird Klum nach eigenen Angaben oft angesprochen. "Viele fragen mich immer, ob ich es nicht schlimm finden würde, was zum Beispiel aus Micaela Schäfer geworden ist." Die gebürtige Leipzigerin belegte 2006 in der ersten Staffel den achten Platz. Danach klapperte die heute 38-Jährige verschiedene Reality-Formate wie das Dschungelcamp ab. Mit zahlreichen Schönheitsoperationen sorgt das Erotikmodel ebenfalls für Schlagzeilen.

"Da denke ich mir: Wenn sie liebt, was sie tut, lasst sie das doch machen", erklärt die GNTM-Chefin. "Was interessiert es die Leute?" Viele würden Schäfer toll finden, "und sie selbst findet sich auch toll, was ja nun mal das Allerwichtigste ist". Generell "sind wir als Gesellschaft oft viel zu verurteilend".

Aktuell wird die 17. Staffel der Castingshow gedreht. Welche Kandidatinnen ihr Glück versuchen, hält ProSieben bislang noch unter Verschluss. Bekannt ist allerdings, dass der Cast noch diverser wird. Sowohl kleine als auch kurvige und ältere Frauen bekommen eine Chance bei "Germany's next Topmodel".

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur spot on news

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: