Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

SWR zieht nun doch Konsequenzen nach Lisa Fitz' Auftritt

Von t-online, afp, mbo

Aktualisiert am 19.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Lisa Fitz: Die "SpÀtschicht"-Ausgabe mit der Kabarettistin wird nun doch aus der Mediathek genommen.
Lisa Fitz: Die "SpÀtschicht"-Ausgabe mit der Kabarettistin wird nun doch aus der Mediathek genommen. (Quelle: IMAGO / POP-EYE)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wegen einer Show, in der die Kabarettistin Lisa Fitz die Corona-Pandemie aufgriff und Falschaussagen verbreitete, wurde der SWR stark kritisiert. Zuerst plÀdierte man auf Meinungsfreiheit, nun gibt es doch Nachwirkungen.

Der SWR entfernt jetzt doch eine Ausgabe seiner Comedysendung "SpĂ€tschicht" wegen einer falschen Behauptung der Kabarettistin Lisa Fitz zur angeblichen Zahl von TodesfĂ€llen durch Corona-Impfungen aus seiner Mediathek. Als BegrĂŒndung veröffentlichte der Sender ein Statement und grenzte sich von seiner vorherigen Stellungnahme ab.


Booster-Impfung: FĂŒr wen sie besonders wichtig ist

Senior: Über 80-JĂ€hrige sollten sich den dritten Piks abholen, weil bei ihnen die Immunantwort nach der Impfung oft nicht so stark ausfĂ€llt. Zudem zĂ€hlen sie generell zu den Risikogruppen fĂŒr einen schweren Verlauf von Covid-19. (Symbolbild)
Tabletteneinnahme: Bestimmte Medikamente wie Immunsuppressiva fĂŒhren zu einer ImmunschwĂ€che. Diese wiederum kann die Wirkung der Corona-Impfung beeintrĂ€chtigen. Allen Personen mit ImmunschwĂ€che wird deshalb eine Booster-Impfung empfohlen. (Symbolbild)
+3

"Die Kritik an dieser Ausgabe der 'SpÀtschicht' trifft uns zu Recht", erklÀrte Clemens Bratzler, der Programmdirektor Information, Sport, Fiktion, Service und Unterhaltung, am Sonntag. Der Beitrag vom 10. Dezember werde auch aus der ARD-Mediathek genommen.

Anliegen der Redaktion sei es gewesen, "unterschiedlichen und kritischen Meinungen auch zum sensiblen Thema Impfen Raum zu geben, was unter anderem durch die sehr klare Moderation von Florian Schroeder eingeordnet wurde", erklĂ€rte Bratzler weiter. "Die MeinungsĂ€ußerungsfreiheit gilt jedoch nicht unbegrenzt, sondern endet auch in einer Comedy- oder Satiresendung bei falschen Tatsachenbehauptungen." Die Aussage von Lisa Fitz zur Anzahl der Impftoten sei nachweislich falsch. Die Kabarettistin hatte behauptet, in der EU seien 5.000 Menschen durch Corona-Impfungen gestorben.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putins Plan geht auf
Olaf Scholz besichtigt das ehemalige GefĂ€ngnis "Number Four", in dem wĂ€hrend der Apartheid in SĂŒdafrika auch zahlreiche politische Gefangene einsitzen mussten: WĂ€hrend der Afrika-Reise des Kanzlers wird in Deutschland hitzig ĂŒber Waffenlieferungen fĂŒr die Ukraine gestritten.


3sat zog schon zuvor Konsequenzen

Zuvor hatte der SWR die Äußerungen von Fitz noch von der Meinungsfreiheit gedeckt gesehen. Nun grenzt er sich aber von dieser Stellungnahme ab. "Meinungsfreiheit ist fĂŒr uns ein hohes Gut. Dennoch war die erste Reaktion falsch, weil es hier eben nicht um eine MeinungsĂ€ußerung geht", so Bratzler.

Weitere Artikel


Bevor sich der SWR mit seiner Andersentscheidung zu Wort gemeldet hat, hatte sich schon 3sat dazu geĂ€ußert. Der Sender wiederholt die SWR-Sendung in der Regel, verzichtete darauf aber am Freitag. Ein ZDF-Sprecher hingegen erklĂ€rte der "taz" am Samstag, dass 3sat "auf die Diskussion um die Sendung 'SpĂ€tschicht' reagiert und das Programm weder ausgestrahlt noch in die 3sat Mediathek eingestellt" habe.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ARDCoronavirus
Musik




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website