t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungRoyals

Harry und Meghan sagen Ja: Die schönsten Momente ihrer Hochzeit


Schönste Momente der Royal Wedding
Diese Bilder bezaubern die ganze Welt

Von t-online, rix

Aktualisiert am 20.05.2018Lesedauer: 4 Min.
Prinz Harry und Meghan MarkleVergrößern des BildesPrinz Harry und Meghan Markle (Quelle: Getty Images)
Auf WhatsApp teilen

Monatelang fieberten Millionen Fans diesem Tag entgegen: Am Samstag hat in der englischen Kleinstadt Windsor die Hochzeit des Jahres stattgefunden. Prinz Harry und Meghan Markle haben sich nach zwei Jahren Beziehung das Jawort gegeben.

Die Hochzeit war ein Schaulaufen der Superlative: Für die Trauung in Windsor traf sich nicht nur die Royal Family, auch alles, was in der Showbranche Rang und Namen hat. Gäste wie Oprah Winfrey, Elton John, James Corden, Victoria und David Beckham sorgten für überraschte Gesichter bei den Fans.

Und dann waren da auch noch die Clooneys. George und seine Amal zogen die Blicke in der englischen Kleinstadt auf sich. Vor allem die Zwillingsmama überstrahlte in einem auffälligen gelben Kleid von Stella McCartney die restlichen Hochzeitsgäste.


Victoria Beckham hingegen setzte auf eine dezente Farbe. Das ehemalige Spice Girl kam in einem dunklen Blau – wie auch zur Hochzeit von William und Kate. Schon damals entschied sich die Gattin von David Beckham für ein blaues Kleid und einen Fascinator.

Dezent hielt auch Kate ihren Look. Die Frau von Prinz William zeigte sich in einem cremefarbenen Kleid, während Königin Elizabeth II. mal wieder Mut zur Farbe bewies. Die Queen entschied sich für ein Outfit in Giftgrün.

Um 12.59 Uhr (Deutscher Zeit) war es dann endlich so weit: Meghan Markle stieg aus dem Auto – in einer Traum-Robe mit Mega-Schleppe.

Das weiße Kleid war bodenlang, schlicht, mit langen Ärmeln und einem U-Boot-Ausschnitt, zudem birgt die Robe ein romantisches Geheimnis. Auch die Geschichte hinter ihrem Brautstraß ist rührend. Denn die Blumen sind nicht nur eine Hommage an Lady Di, Prinz Harry hatte sie am Abend vor der Trauung aus dem privaten Garten des Kensington Palastes gepflückt.

Die Feier selbst war klassisch und mit britischem Prunk, aber auch emotional und mit einigen besonderen Momenten: Einen Teil des Wegs zum Altar legte Meghan allein zurück, nur begleitet von den Blumenkindern. Auf halber Strecke nahm sie ihr Schwiegervater, Prinz Charles, am Arm und führte sie zum Traualtar.

Eigentlich hätte Meghan von ihrem Vater Thomas Markle zum Altar geführt werden sollen. Doch der 73-Jährige hatte aus gesundheitlichen Gründen absagen müssen. Eine OP am Herzen stand ihm und seiner Reise nach London im Weg. Nur ihre Mutter Doria Ragland stand ihrer Tochter an ihrem größten Tag im Leben bei. Auch für die 61-Jährige war die Zeremonie ein bewegender Moment. Immer wieder war kamen der Sozialarbeiterin die Tränen.


Meghans Halbgeschwister Samantha und Thomas waren von vorneherein nicht eingeladen. Unterstützung bekam die 36-Jährige aber auch von ihrer besten Freundin Jessica Mulroney – und dessen Kindern. Ihre Zwillingsjungs John und Brian durften den Schleier der Braut tragen. Eine Aufgabe, die einen von ihnen jetzt zum Internetstar machte. Der siebenjährige wird im Netz für seine Zahnlücke gefeiert.


Am Traualtar übergab Prinz Charles Meghan seinem jüngsten Sohn. Harry wartete sichtlich nervös auf seine Braut, neben sich sein Bruder William als Trauzeuge.


Vor dem Eheversprechen stimmte ein Gospelchor den 60er-Jahre-Hit "Stand by Me" des 2015 verstorbenen Musikers Ben E. King an. Begleitet wurde die Hochzeit auch von der flammenden und ein bisschen verrückten Traurede des amerikanischen Bischofs Michael Curry – mit einem ausführlichen Appell an die gesamte Menschheit.

Loading...
Loading...

In der St. George's Kapelle gab sich das Paar dann das Jawort, später erklärte der Erzbischof von Canterbury Meghan und Harry schließlich zu Mann und Frau. "Was Gott zusammengeführt hat, soll der Mensch nicht trennen", sagte der Erzbischof Justin Welby und legte die Hände des Paares zusammen.

Zuvor hatten sich die beiden gegenseitig ihre Ringe an die Finger gesteckt. Meghans Trauring ist aus Gold und ein Geschenk der Queen, Harrys Ring aus Platin.

Übrigens hat Meghan ihrem Harry im Eheversprechen zugesagt, ihn "zu lieben, zu trösten, zu ehren, zu beschützen und ihm treu zu sein", nicht aber, ihm zu gehorchen. Damit hat es die 36-Jährige Lady Di und Herzogin Kate gleichgetan. Beide hatten das Wort "Gehorsam" – traditionell Element des Eheversprechens im anglikanischen Ritus – ebenfalls aus dem Gelöbnis gestrichen. Sie trägt nun den Titel "Ihre königliche Hoheit die Herzogin von Sussex".


Nach der Kutschfahrt durch Windsor kehrte das Paar zum Schloss zurück, um dort mit seinen Hochzeitsgästen zu feiern – ohne Kameras. Damit war der öffentliche Teil der Trauung praktisch vorüber. Zunächst gab es für die rund 600 Gäste auf Einladung von Königin Elizabeth II. einen Empfang in der St.-Georgs-Halle direkt neben der Kapelle, bei dem auch Elton John singen durfte.

Am Abend besteht die Möglichkeit noch einmal einen Blick auf das Brautpaar zu erhaschen. Gegen 20.00 Uhr wird Prinz Charles zum Abendempfang im Frogmore House laden, ein idyllisch gelegenes Anwesen auf dem Schlossgelände.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website