• Home
  • Unterhaltung
  • Royals
  • Die Queen empfĂ€ngt Donald Trump – und ihm passiert ein Mini-Fauxpas


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextEM-Aus fĂŒr WeltfußballerinSymbolbild fĂŒr einen TextGasstreik in Norwegen: Regierung greift einSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Bluttat: Siebenfache MordanklageSymbolbild fĂŒr einen TextEU-Land fĂŒhrt Wehrpflicht wieder einSymbolbild fĂŒr einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild fĂŒr einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild fĂŒr einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild fĂŒr einen TextSpanische Königin hat CoronaSymbolbild fĂŒr einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild fĂŒr einen TextWilliams' Witwe enthĂŒllt DetailsSymbolbild fĂŒr einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFC Bayern vor nĂ€chstem Transfer-HammerSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Trump besucht die Queen: Mini-Fauxpas beim Staatsbankett

Von dpa, t-online, mbo

Aktualisiert am 05.06.2019Lesedauer: 2 Min.
Donald Trump und Queen Elizabeth II.: Die Königin richtete ein Staatsbankett fĂŒr den US-PrĂ€sidenten aus.
Donald Trump und Queen Elizabeth II.: Die Königin richtete ein Staatsbankett fĂŒr den US-PrĂ€sidenten aus. (Quelle: Dominic Lipinski/Pool Photo/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Donald Trump ist zu Gast in Großbritannien. Die Queen richtet fĂŒr ihn ein glamouröses Staatsbankett im Buckingham-Palast aus. Das lassen sich die Mitglieder der Royal Family nicht entgehen. Einen Fauxpas gibt es offenbar auch.

Donald Trump und First Lady Melania sind seit Montag zur dreitĂ€gigen Staatsvisite im Vereinigten Königreich. Zum Staatsbankett brachte der US-PrĂ€sident seine Entourage mit, auch viele Familienmitglieder der Queen waren unter den rund 170 GĂ€sten. Queen Elizabeth II. selbst, Herzogin Kate und Herzogin Camilla kamen allesamt in Weiß, genauso wie Melania Trump. Hier gibt es eine Fotoreihe vom feierlichen Abend im Palast.


Mit Donald Trump: Die Queen lÀdt zum Staatsbankett

Donald Trump, Queen Elizabeth, Melania Trump, Prinz Charles und Herzogin Camilla.
Die Queen und Trump laufen gemeinsam zum Bankett.
+9

Deutliche Worte

Die Queen lobte in ihrer Ansprache die "enge und langjĂ€hrige Freundschaft" zwischen den beiden Staaten, ermahnte Trump jedoch zugleich ungewöhnlich deutlich zur Wahrung internationaler Institutionen. "Obwohl sich die Welt verĂ€ndert hat, sind wir uns der ursprĂŒnglichen Bestimmung dieser Strukturen bewusst: Völker arbeiten zusammen, um einen hart erkĂ€mpften Frieden zu bewahren", sagte die 93 Jahre alte Monarchin. Auch Trump betonte das im Zweiten Weltkrieg entstandene "unverbrĂŒchliche Band zwischen den beiden Nationen".

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
BR-Sportmoderatorin stirbt mit 47 Jahren
Andrea Otto (hier im Jahre 2006): Die Moderatorin wurde nur 47 Jahre alt.


Er sagte, die Queen sei eine "großartige Frau". Als sie ihr Glas auf ihn erhob, passierte es: Dem Anschein nach klopfte Trump der Queen auf den RĂŒcken, wie sie oben in unserem Video sehen können. Sollte dies tatsĂ€chlich so passiert sein, hat der US-PrĂ€sident das royale Protokoll gebrochen. Man berĂŒhre die Monarchin nicht, schon gar nicht bei einem solch formalen Anlass. Die Queen wiederum ließ sich einfach nichts anmerken und blieb weiterhin freundlich.


Am Morgen hatte die Queen den US-PrĂ€sidenten und die First Lady feierlich im Buckingham-Palast empfangen. Die Trumps besuchten auch die Westminster Abbey und trafen Charles und Camilla zum Tee. Trump schrieb zwischenzeitlich fast ĂŒberschwĂ€nglich auf Twitter, sein London-Besuch laufe sehr gut. Die Queen und die gesamte Königsfamilie seien "fantastisch" und die Verbindung zu Großbritannien sei sehr stark. Es gebe dort in riesiger Zahl Menschen, die die USA liebten. "Ich habe bis jetzt keine Proteste gesehen, aber ich bin sicher, dass die Fake News sich sehr bemĂŒhen werden, welche zu finden", schrieb Trump weiter: "Viel Liebe ĂŒberall." Die Proteste werden aber vor allem am Dienstag im Zentrum Londons erwartet. Die Staatsvisite des US-PrĂ€sidenten in Großbritannien ist sehr umstritten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Donald TrumpElizabeth II.GroßbritannienHerzogin CamillaHerzogin KateLondonMelania Trump
Royals

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website