Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Kommt jetzt die dritte Nanny für Archie?

Zoff im Hause Frogmore Cottage?  

Meghan und Harry heuern angeblich dritte Nanny an

02.07.2019, 22:28 Uhr | iger, t-online.de

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Kommt jetzt die dritte Nanny für Archie?. Herzogin Meghan und Prinz Harry mit Baby Archie: Am 6. Mai 2919 erblickte das erste Kind der Royals das Licht der Welt. In dieser Zeit soll sich bereits die dritte Nanny um den Jungen gekümmert haben. (Quelle: Getty Images/Dominic Lipinski)

Herzogin Meghan und Prinz Harry mit Baby Archie: Am 6. Mai 2919 erblickte das erste Kind der Royals das Licht der Welt. In dieser Zeit soll sich bereits die dritte Nanny um den Jungen gekümmert haben. (Quelle: Dominic Lipinski/Getty Images)

Nach nur sechs Wochen: Herzogin Meghan und Prinz Harry haben nun offenbar ihre dritte Nanny für Baby Archie engagiert. Die Entscheidung sei aus persönlichen Gründen getroffen worden.

Archie Harrison Mountbatten-Windsor erblickte am 6. Mai 2019 das Licht der Welt. Von dem Trubel um seine Person bekommt der Mini-Royal noch nicht viel mit. Mama Meghan und Papa Harry sollen für ihren Sprössling mittlerweile die dritte Nanny engagiert haben. Dahinter steckt ein persönlicher Grund, wie "The Sun" angeblich aus königlichen Kreisen zitiert.

"Harry und Meghan wollen keine Risiken eingehen, um eine richtige Entscheidung zu treffen. Es ist zutiefst persönlich und hängt von den Bedürfnissen des Babys und der Eltern ab", erklärt die Quelle. Das erste Kindermädchen soll übrigens eine Nachtschwester gewesen sein.

Baby Archie schon bald in Südafrika

Weiter berichtet das US-Magazin "Harper's Bazaar", dass die neue Nanny in Großbritannien geboren sei. In ihrer neuen Position soll sie jedoch nicht dauerhaft in Frogmore Cottage leben. Auch Wochenenddienste sollen nicht vorgesehen sein. Im Herbst reisen Herzogin Meghan und Prinz Harry durch Südafrika. Es sei geplant, dass sie Baby Archie Harrison dorthin mitnehmen und somit auch das Kindermädchen, das sich um den Mini-Royal kümmern soll. 


Der Buckingham Palace schweigt grundsätzlich zu Personalentscheidungen. Doch immer wieder gelangen Informationen an die Öffentlichkeit. In der Vergangenheit musste die 37-Jährige nach sechs Monaten auf ihre persönliche Assistentin Melissa Touabti verzichten. Auch Privatsekretärin Samantha Cohen kehrte nach 17 Jahren den Royals den Rücken. Zuletzt wurde bekannt, dass Meghans Leibwächterin nach weniger als sechs Monaten ihren Job an den Nagel hängte – genauso wie die Privatsekretäre Heather Wong und Amy Pickerall. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal