Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Jetzt gibt´s Details zu ihrer Südafrika-Reise

Was ist mit Baby Archie?  

Harry und Meghan geben Details zu ihrer Afrikareise bekannt

07.09.2019, 15:04 Uhr | spot on news, mho, t-online.de

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Jetzt gibt´s Details zu ihrer Südafrika-Reise. Prinz Harry und Herzogin Meghan: Bald geht es für das Paar mit Baby und Entourage nach Südafrika. (Quelle: Dominic Lipinski - Pool/Getty Images)

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Bald geht es für das Paar mit Baby und Entourage nach Südafrika. (Quelle: Dominic Lipinski - Pool/Getty Images)

Im vergangenen Jahr waren sie auf royaler Reise in Australien und Neuseeland. Gemeinsam mit Baby Archie im Gepäck geht es nun für Meghan und Harry ins südliche Afrika. Jetzt steht fest, was sie dort machen.

Prinz Harry freue sich schon riesig, seiner Ehefrau Herzogin Meghan und Söhnchen Archie Harrison Südafrikas zu zeigen. Nun gab das Paar auf Instagram bekannt, welche Termine sie auf der royalen Reise wahrnehmen wird. Die Vorbereitungen würden schon auf Hochtouren laufen. In zwei Wochen beginnt der Trip. 

Planung mit Archie ist schwierig

Es wird zwar davon ausgegangen, dass Baby Archie mit von der Party sein wird, im Post wird er aber nicht genannt – vielleicht ja, weil er nicht Teil von offiziellen Terminen sein wird? Eine Quelle sagte jedenfalls zu dem Magazin "Hello", dass die beiden hoffen, Archie teilweise ins Programm einzubeziehen, doch das sei mit einem fünf Monate alten Baby nun einmal schwierig zu planen. Auch seien die Termine um die Essens- und Badezeiten von Archie herumgelegt.

Der erste gemeinsame Stopp von Harry und Meghan sei jedenfalls Südafrika, Prinz Harrys "zweiter Heimat", wie er das Land Anfang September in einem weiteren Instagram-Beitrag bezeichnet hatte. Dort besuchen die zwei als erstes in Township in Kapstadt.

Meghan und Archie bleiben in Südafrika, Harry reist weiter

Die Reise des royalen Paares solle "lehrreich und inspirierend" sein, mit Fokus auf Themen wie "Gemeinschaft, Basisführung, Frauen- und Mädchenrechte, psychische Gesundheit, HIV/AIDS und Umwelt". Wie es heißt, werde sich Herzogin Meghan während ihres Aufenthalts in Südafrika besonders auf den Besuch lokaler Organisationen konzentrieren, die die Gesundheit und Bildung von Frauen und Mädchen sowie das Unternehmertum fördern.


Während sich der Auslandsaufenthalt der 38-Jährigen auf Südafrika beschränken wird, wird Prinz Harry in Eigenregie weitere Länder besuchen: Botswana, Angola und Malawi.

Diana besucht 1997 den "Halo Trust" in Angola. (Quelle: imago images / ZUMA Press)Diana besucht 1997 den "Halo Trust" in Angola. (Quelle: imago images / ZUMA Press)

Ein Projekt scheint ihm dabei besonders am Herzen zu liegen: In Angola wird er gemeinsam mit der Organisation "Halo Trust" das Vermächtnis seiner Mutter, Prinzessin Diana, fortführen. Auch sie setzte sich zu Lebzeiten dafür ein, den Kampf gegen Landminen weiter voranzutreiben. Die Tour soll in Johannesburg enden.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal