Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Stylist plaudert: So ist Herzogin Meghan wirklich – "sehr geerdet"

Früherer Stylist plaudert  

So ist Herzogin Meghan hinter den Kulissen

18.08.2020, 20:00 Uhr | mbo, t-online

Stylist plaudert: So ist Herzogin Meghan wirklich – "sehr geerdet". Herzogin Meghan. Die frühere Schauspielerin lebt inzwischen wieder in den USA. (Quelle: Facundo Arrizabalaga - Pool/Getty Images)

Herzogin Meghan. Die frühere Schauspielerin lebt inzwischen wieder in den USA. (Quelle: Facundo Arrizabalaga - Pool/Getty Images)

Herzogin Meghan hat das kurzzeitige Leben als hochrangiges Mitglied des britischen Königshauses hinter sich gelassen. Nach nicht einmal zwei Jahren. In diesen wurde sie von einem Stylisten begleitet, der nun aus dem Nähkästchen plaudert.

Seit einigen Monaten leben Herzogin Meghan, Prinz Harry und Söhnchen Archie in den USA. In Santa Barbara haben sie sich ein eigenes Haus gekauft, um dort ein Leben im Privateren zu führen. Der britischen "Grazia" erzählt jetzt George Northwood, der frühere Stylist der heute 39-Jährigen, wie es war, mit ihr zusammenzuarbeiten und als welche Menschen er Meghan und Harry kennengelernt hat.

"Sie ist eine der fürsorglichsten, aufrichtigsten und warmherzigsten Personen, die ich je kennengelernt habe. Sie ist so leidenschaftlich von dem überzeugt, woran sie glaubt, und möchte etwas verändern. Man fühlt sich so inspiriert davon, wie sehr sie die Welt zu einem besseren Ort machen möchte", betont Northwood, der sich an der Seite der einstigen "Suits"-Darstellerin immer sehr wohl gefühlt habe.

Northwoods Lieblingslook

Er und Meghan haben ohne Probleme an neuen Styles für die Royal arbeiten können. Wie Northwood erklärt, ist er noch heute besonders angetan von Meghans Look bei den British Fashion Awards im Jahr 2018.

Damals war die frühere Schauspielerin mit Söhnchen Archie schwanger. Sie trug ein schlichtes bodenlanges Samtkleid in Schwarz. Die Haare streng zu einem Dutt zurückgebunden, dazu schlichten Schmuck. Der Look wirkte zurückhaltend und unauffällig. "Meghan ist tatsächlich die nachdenklichste Person", erzählt Starfriseur Northwood, der unter anderem auch mit Designerin Victoria Beckham zusammenarbeitet. Sie plane alles bis ins kleinste Detail. Es seien aber immer "Teamleistungen" gewesen. 

"Durch sie glaube ich an Liebe und Seelenverwandte"

Northwood ist nicht nur angetan von Meghan, sondern auch von ihr und Harry als Paar. "Sie und Harry sind sehr geerdet, man kann sich einfach mit ihnen unterhalten", sagt Northwood, der zwei Jahre lang für das Styling der Herzogin von Sussex gesorgt hat. Er findet: Harry und Meghan "sind wirklich so ein eingespieltes Team – sie während all dem zu beobachten, was man ihnen an den Kopf geworfen hat, hat mich dazu gebracht, an Liebe und Seelenverwandte zu glauben". Durch sie habe er gelernt, was wahre Liebe ist. 

Gerne denkt Northwood auch an seinen Geburtstag zurück als Harry und Meghan ihn "halb zu Tode erschreckten". Der Moment sei irgendwie albern gewesen, aber der Stylist fand es süß, dass das Paar ihn überraschen wollte. "Meghan hat einen großartigen Sinn für Humor. Wir hatten immer etwas zu kichern." Besonders in eher surrealen Momenten sei das der Fall gewesen. "Wir saßen in der Garderobe und dachten: 'Du bist die Herzogin von Sussex, ich bin dein Friseur. In einer Minute wirst du aus dieser Tür gehen und die meistfotografierte Frau der Welt sein." Gemeinsam hätten sie versucht durch Humor auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal