Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Tatort: Borowski und das Meer" mit Axel Milberg säuft ab

"Tatort: Borowski und das Meer"  

Borowski säuft ab - Öko-Krimi lässt zu wünschen übrig

31.03.2014, 11:30 Uhr | Sabine Gültekin, t-online.de

"Tatort: Borowski und das Meer" mit Axel Milberg säuft ab. "Tatort: Borowski und das Meer": Axel Milberg ermittelt auf dem Meeresgrund. (Quelle: NDR/Christine Schroeder)

"Tatort: Borowski und das Meer": Axel Milberg ermittelt auf dem Meeresgrund. (Quelle: NDR/Christine Schroeder)

Vielversprechender Titel, vielversprechende Bilder, vielversprechende Darsteller, aber leider nur ein mittelprächtiger Kieler "Tatort": In seinem neuesten Fall "Borowski und das Meer" tauchte Axel Milberg ab in die Tiefen der Ostsee. Ansonsten mangelte es aber leider diesem Öko-Krimi an Tiefgang und auch spannungstechnisch ließ er zu wünschen übrig.

Die Story an sich war gut: Auf einem nächtlichen Bootsausflug der Firma Marex wird der Jurist Jens Adam (Andreas Platton) erschossen. Seine Leiche verschwindet im Meer. Marex ist weltweit führend beim Abbau von Rohstoffen in der Tiefsee, ihr Spezialgebiet sind Seltene Erden.

Millionengeschäft mit den Schätzen des Meeres

Durch die Förderung dieser Metalle, die in jedem Mobiltelefon vorhanden sind, will Marex ein Millionengeschäft an Land ziehen. Klaus Borowski und seine Kollegin Sarah Brandt (Sibel Kekilli) wittern ein wirtschaftlich motiviertes Gewaltverbrechen und nehmen die taffe Unternehmerin Sylvana Vegener (Karoline Eichhorn) und ihre Mitarbeiter unter die Lupe.

UMFRAGE
Wie hat Ihnen die Kieler "Tatort"-Folge "Borowski und das Meer" gefallen?

Auflösung total vorhersehbar

So aktuell und interessant der Fall grundsätzlich war, die Auflösung war leider allzu vorhersehbar. Der aufmerksame Zuschauer wurde um einen Aha-Effekt gegen Ende des Films betrogen. Bereits nach dem Zeugenhinweis "er bewegte sich wie ein Roboter", lag auf der Hand, dass das Opfer Jens Adam (Andreas Patton) eine kugelsichere Weste getragen hatte und die Erschießung inszeniert war.

Charaktere wirkten teilweise nicht glaubhaft

Auch die Schauspieler waren teilweise nicht glücklich besetzt bzw. ihre Charaktere wurden nicht glaubhaft ausgestaltet. Nicolette Krebitz konnte man die aufopfernde, selbstlose, alles verzeihende Ehefrau nur mit großer Mühe abkaufen. Auch Florence Kasumba wirkte als Adams Geliebte hölzern. Am besten besetzt war Karoline Eichhorn als gewissenlose Geschäftsfrau Sylvana Vegener.

Frank Schätzing zu Besuch beim "Tatort"

Einen amüsanten Moment bescherte der prominente Gaststar Frank Schätzung den Thriller-Literatur-Fans.  Seit seinem Bestseller "Der Schwarm" ist der Autor Meeresbiologie-Experte, daher passte er sehr gut in die Episode.

Unfreiwillige Komik

Geradezu weh tat jedoch dieser logische Fauxpas: Nachdem Borowski und Brandt von Adam überwältigt in einer baufälligen Lagerhalle eingesperrt und erst nach klaustrophobischen Leiden befreit wurden, entdeckt der Kommissar ein Bild von einem Leuchtturm an einer Säule und weiß sofort, dass Adam sich dort versteckt hält. Kurz darauf fand er ihn dort auch.

Epilepsie-Erklärung zwischen Tür und Angel

Eine weitere Schwäche war die zwischen Tür und Angel gequetschte und dadurch sehr bemüht wirkende Erklärung für Sarah Brandts Epilepsie. Sie wurde als Teenager alkoholisiert mit zwei Jungs in einer baufälligen Lagerhalle verschüttet. Die jungen Männer mussten dabei ihr Leben lassen und Brandt ist seitdem mit dem "Zittern vor dem Zittern" gestraft.

Fazit: Das können die Kieler viel besser. Also freuen wir uns auf den nächsten Fall und hoffen, dass Sarah Brandts Epilepsie-Story dann endlich zu Ende erzählt ist.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt bis zu 225,- € Gutschrift: digitales Fernsehen
Hier MagentaTV sichern
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018