Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Germany’s Next Topmodel >

GNTM 2016: Kandidatin Kim "will keinen schönen Mann mehr"

Nach Trennung von "Honey"  

GNTM-Kim: "Ich will keinen schönen Mann mehr"

29.04.2016, 14:39 Uhr | t-online.de

GNTM 2016: Kandidatin Kim "will keinen schönen Mann mehr". Nach anderthalb Jahren Beziehung gehen Kim und Alexander jetzt getrennte Wege. (Quelle: (Screenshot: Pro7/Sat1))

Nach anderthalb Jahren Beziehung gehen Kim und Alexander jetzt getrennte Wege. (Quelle: (Screenshot: Pro7/Sat1))

Sie hat "Honey" nach anderthalb Jahren Liebes-Glück abgeschossen. Jetzt ist GNTM-Favoritin Kim wieder Single und weiß für die Zukunft: "Ich will keinen schönen Mann mehr", gesteht sie im Interview mit "red!".

Sie zogen das Interesse auf sich wie kein anderes Paar: Spätestens seit der Reaktion auf ihr Umstyling war Alexander alias "Honey" bei den Zuschauern von "Germany's Next Topmodel" unten durch. "Honey" zeigte sich ganz schön geschockt, als aus der wallenden Engelsmähne ein frecher Pixiecut wurde.

Bei seinem Besuch in Los Angeles lernte dann auch endlich Kim die unschönen Seiten ihres Liebsten kennen. "Mir ging's nicht darum, dass wir uns gemeinsam vor der Kamera präsentieren, sondern dass wir die Zeit in L.A. genießen", so die Modelanwärterin. "Nur sah er das leider anders."

Die Kameras waren ihm wichtiger

Denn tatsächlich nutzte Alexander jede freie Minute für ein bisschen Ruhm, stellte sich immer wieder in den Vordergrund. "Ich habe mir einfach gewünscht, dass wir die Kameras einfach mal die Kameras sein lassen und wir Zeit für uns haben."

"Honey" hatte andere Pläne. Er macht die Show zu seiner, setzt sich und sein Sixpack lieber gekonnt in Szene.

Kim hatte von seiner One-Man-Show scheinbar genug und zog kurzerhand die Reißleine. "Wenn es sich irgendwann nicht mehr toll anfühlt, sondern nur noch gut aussieht, das geht nicht mehr. Er hat am Schluss nicht mehr in meine Vorstellungen gepasst und ich nicht mehr in seine Vorstellungen."

Ein Kuss von Heidi Klum

Die Trennung nimmt er gelassen, meldete sich auf Facebook bereits selbst zu Wort. In dem Video, das mittlerweile gesperrt wurde, spricht "Honey" über das Liebes-Aus. Besonders interessant: In seiner Botschaft bietet der 33-Jährige Model-Mama Heidi Klum eine Wette an.

"Die beste Quote von 'GNTM' in dieser Staffel hat 19,3 Prozent Marktanteil erreicht. Wenn diese Folge mehr als 20 Prozent erreicht, dann darf Heidi Klum mich auf die Wangen küssen", sagte er.

Beste Einschaltquote seit drei Jahren

Tatsächlich übertrumpfte die letzte Folge nicht nur die Einschaltquote des diesjährigen Umstylings, sondern schaffte den besten Marktanteil seit drei Jahren. Zwar erzielte "Germany’s Next Topmodel" mit 2,15 Mio. bei den 14- bis 49-Jährigen keine 20 Prozent, dafür stolze 19,8 Prozent und somit den klaren Tagessieg.

Ob "Honey" trotzdem so gnädig ist und sich von Heidi auf die Wange küssen lässt? Im Finale am 12. März werden der Ex von Kim und die Model-Mama wieder aufeinander treffen. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal