Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Germany’s Next Topmodel >

GNTM 2016: "Honey" Alexander Keen hatte "Bachelor"-Angebot

Alexander Keen  

"Ich bin viel lieber der 'Honey' als der 'Bachelor'"

03.05.2016, 14:11 Uhr | t-online.de

GNTM 2016: "Honey" Alexander Keen hatte "Bachelor"-Angebot. Alexander Keen ist der amtierende Mister Hessen. (Quelle: Screenshot/alexander__keen)

Alexander Keen ist der amtierende Mister Hessen. (Quelle: Screenshot/alexander__keen)

Seit seinem umstrittenen Auftritt bei "Germany's Next Topmodel" ist Alexander "Honey" Keen in aller Munde. Doch schon zuvor hatte der amtierende Mister Hessen ein attraktives TV-Angebot - für die 2016er "Bachelor"-Staffel. Dass daraus nichts geworden ist, macht dem 33-Jährigen heute wenig aus.

"Ich wurde schon mal für den 'Bachelor' angefragt, allerdings war das vor GNTM", erzählt "Honey" im Gespräch mit t-online.de. Die Anfrage erhielt er, als er im Europapark Rust einen Imagefilm drehte. "Ich sollte denen ein Castingvideo schicken, aber ich hatte den ganzen Tag zu viel zu tun. Deshalb konnte ich es ihnen nicht zusenden."

Am nächsten Tag hätte Alex Zeit gehabt, doch da hatte er seine Chance bereits verpasst. "Das war quasi einen Tag zu spät. Deshalb konnte ich dann an diesem Auswahlprozess nicht mehr teilnehmen."

Dass er tatsächlich statt Leonard Freier auf TV-Brautschau gegangen wäre, ist ohnehin unwahrscheinlich. Immerhin war er damals noch mit GNTM-Kandidatin Kim Hnizdo liiert. "Ich hatte schon irgendwie gemerkt, dass die sehr interessiert an mir waren. Ich war zu diesem Zeitpunkt aber noch mit Kim zusammen, deshalb hätte ich es auch nicht gemacht. Aber es ist natürlich immer interessant zu sehen, wie weit man kommt."

"Hauptsache, wir alle haben unseren Spaß"

Obwohl er diese Gelegenheit ausgelassen hat, ist Alex sehr zufrieden damit, wie sich die Dinge für ihn entwickelt haben: "Ich bin viel lieber der 'Honey' als der 'Bachelor". Ich bin total happy wie es gekommen ist. Hauptsache, wir alle haben unseren Spaß."

Ganz aus dem Kopf will dem guten "Honey" eine "Bachelor"-Teilnahme aber dennoch nicht gehen. Denn er glaubt, gerade seine neu gewonnene Bekanntheit könnte der Sendung eine interessante neue Komponente beifügen. "Es wäre natürlich eine Art Z-Promi-'Bachelor', sofern man überhaupt von 'Promi' sprechen kann. Aber zumindest wüssten dann die Frauen, auf welchen Kerl sie sich einlassen. Das würde auch die Bewerbungen der Frauen interessanter machen."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal