Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Promi Big Brother 2019 >

Promi Big Brother 2016: Jessica Paszka fühlt sich falsch dargestellt

Freizügig bei "Promi BB"  

Jessica: Witt würde es genauso machen wie ich

13.09.2016, 11:00 Uhr | t-online.de

Promi Big Brother 2016: Jessica Paszka fühlt sich falsch dargestellt. Bei "Promi Big Brother" zeigt Jessica immer wieder, was sie hat. (Quelle: Sat.1)

Bei "Promi Big Brother" zeigt Jessica immer wieder, was sie hat. (Quelle: Sat.1)

Sie flirtet, lässt sich von Männern begrabbeln, läuft gerne im Bikini rum und ist öfter mal nackt - all das trug Jessica Paszka unter "Promi Big Brother"-Fans den Spitznamen "Bitchelorette" ein. Doch die 26-Jährige will sich nicht auf ihren Körper reduzieren lassen. Immerhin hat sie Abitur.

Soviel Nacktheit wie mit der früheren "Bachelor"-Kandidatin gab es im Container selten. Dusche im Keller-Verlies, Badewanne im Luxusbereich, Swimmingpool - Jessica findet fortlaufend Gelegenheit, ihren chirurgisch optimierten Körper sprechen zu lassen.

Geflirte mit Frank Stäbler, Fummeleien mit Prinz Marcus und Ben Tewaag sowie ihr an Mario Baslers Schritt geriebenes Brasilian-Buttlift-Heck ramponierten ihrem Ruf als Mauerblümchen zusätzlich.

Darum hat Jessica mittlerweile das Gefühl, Zuschauer und Mitbewohner hätten ein ganz falsches Bild von ihr. "Die Menschen da draußen unterschätzen mich. Ich habe mein Abi gemacht, hab meine Berufsausbildung abgeschlossen", beklagt sie sich bei einem abendlichen Plausch mit Mario, Joachim Witt und Frank Stäbler. "Ich hab alles in meinem Leben hart erarbeitet und alleine geschafft. Das wissen die Leute gar nicht."

"Du würdest das auch so machen"

Ihr Äußeres sei ihr sehr wichtig, räumt Jessica zwar ein, doch "der Mensch, der mich darauf reduziert, ist mir null wert." Nur die wenigsten Menschen würden hinter ihrem gestylten Aussehen etwas ganz anderes vermuten.

Warum Leute Anstoß an ihrer Freizügigkeit nehmen, versteht Jessica nicht: "Hier ist nunmal ein Pool, hier ist Sonne - soll ich mich denn verstecken?", fragt sie - und ergänzt in Richtung Joachim Wiit: "Würdest du so aussehen wie ich, würdest du das auch so machen." "Ja. Leider seh' ich nicht so aus", entgegnet der NDW-Veteran lakonisch.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal