Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Grill den Henssler": Moderatorin Nina Moghaddam über neue Regeln

Nach "Grill den Henssler"-Shitstorm  

Nina: "Ohne Hilfe haben wir Promis fast keine Chance"

16.10.2016, 12:39 Uhr | Ricarda Heil, t-online.de

"Grill den Henssler": Moderatorin Nina Moghaddam über neue Regeln. Nina Moghaddam will die neue Jury von ihren Kochkünsten überzeugen. (Quelle: VOX / Frank W. Hempel)

Nina Moghaddam will die neue Jury von ihren Kochkünsten überzeugen. (Quelle: VOX / Frank W. Hempel)

Sechs Monate mussten sich die Zuschauer gedulden. Im April verabschiedete sich "Grill den Henssler" in die Sommerpause. Im Oktober kam die Erfolgsshow zurück – allerdings mit neuem Studio, neuen Regeln und neuer Jury. Und die kamen bei den eingefleischten Fans gar nicht gut an.

Auf Facebook und Twitter hagelte es jede Menge Kritik. "Also wer hat sich diesen Schrott ausgedacht", schrieb ein Fan auf Facebook. "Neues Format und Jury enttäuschend", kommentierte ein Weiterer auf Twitter.

Eine kann die Kritik des Publikums allerdings gar nicht verstehen. "Ich muss sagen, dass ich die neuen Regeln super finde", verrät Moderatorin Nina Moghaddam im Interview mit t-online.de. Am 16. Oktober wird auch die 35-Jährige gemeinsam mit Mario Barth und Paul Panzer im TV gegen Profi Koch Steffen Henssler antreten.

Fans enttäuscht von neuen Regeln

Anders als in den vergangenen Staffeln, weht bei "Grill den Henssler" jetzt allerdings ein anderer Wind. Der Sender hat sein Erfolgsformat überdacht, will es dem Profikoch ein wenig schwieriger machen.

Steffen Henssler und seine Herausforderer müssen sich jetzt ihre Zutaten selbst aus einem Regal im Hintergrund des Studios holen, das nach einer gewissen Zeit mit Rolltoren verschlossen wird. Außerdem darf der Kochcoach den Promis mehr unter die Arme greifen. Für die Fans ein absolutes No-Go, für Nina natürlich einsame Spitze. 

"Ich bin keine tolle Köchin"

"Mal ganz ehrlich, ohne Hilfe haben wir Promis doch fast keine Chance gegen den Henssler", so die Moderatorin mit persischen Wurzeln. Tatsächlich wäre die Mama eines Sohnes ohne Coach Frank Buchholz aufgeschmissen. "Leider bin ich keine tolle Köchin. Ich koche zwar fast täglich, aber ich habe so meine fünf bis sechs Gerichte, die ich ein bisschen abwandle und die gibt es bei uns im Rotationssystem", gesteht sie.

Für "Grill den Henssler" ließ sich Nina jedoch etwas ganz Besonderes einfallen und wählte eine Kreation aus "Entenbrust, Blumenkohl und Nougat".

Natalie Lumpp und Heinz Hormann wurden ersetzt

Bewerten muss das Gericht wie üblich Manager und Genießer Reiner Calmund. Doch an seiner Seite sitzen nicht wie gewohnt Natalie Lumpp und Heinz Hormann, sondern Foodbloggerin Hannah Schmitz und Star-Sommelier Gerhard Retter.

Auch für die findet Nina nur liebe Worte: "Die neue Jury fand ich sehr sympathisch und kompetent."

Wie sich Nina Moghaddam, Mario Barth und Paul Panzer am Herd anstellen, sehen Sie Sonntag Abend um 20.15 Uhr bei Vox.

Nina Moghaddam, Paul Panzer, Steffen Henssler und Mario Barth kochen am 16. Oktober um die Wette. (Quelle: VOX / Frank W. Hempel)Nina Moghaddam, Paul Panzer, Steffen Henssler und Mario Barth kochen am 16. Oktober um die Wette. (Quelle: VOX / Frank W. Hempel)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal