Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Das Supertalent 2016: Bondage-"Horses"-Tanz entsetzt die Jury

"So ein Käse!"  

Fetisch-Pferdchen entsetzen mit ihrem Tanz die "Supertalent"-Jury

04.12.2016, 09:57 Uhr | t-online.de

Sie würden sich auf satirische Art mit dem Thema Bondage auseinandersetzen, sagten die vier Frauen der neuseeländischen Tanzgruppe "Inflagrante" vor ihrem Auftritt. Was sie aber auf die "Supertalent"-Bühne brachten, war sehr nackt, ziemlich skurril - und für die Jury einfach nur großer Käse.

"Bäääääh", war Dieter Bohlens erste Reaktion auf den "Horses"-Tanz der vier Burlesque-Damen. Die zweite ein ungläubiges "Was soll denn das?", die dritte dann der rote Buzzer. "Das war echt scheiße. Wer hat sich das ausgedacht? So ein Käse!", kommentierte er dann nur noch entgeistert den Auftritt der Lack- und Leder-Pferdchen.

Bruce Darnell verschlug es sogar ganz die Sprache, während Victoria Swarovski immerhin noch diplomatisch sagte: "Das war nicht so mein Ding" - bevor sie beim Abgang der Gruppe noch einen halben Lachanfall bekam.

Finalist von 2012 begeistert die Jury erneut

Während dieser Fetisch-Tanz bei der Jury komplett durchfiel, sorgte ein anderer Tänzer für Begeisterung, allerdings eher zufällig. Denn eigentlich war Emil Kusmirek, "Supertalent"-Finalist von 2012, nur als Unterstützung für den 13-jährigen Bendix in der Show. Der Junge wollte sein Talent als Hip-Hop-Tänzer unter Beweis stellen.

Doch als sein Trainer dann in die Choreografie einstieg, stahl er seinem Schützling augenblicklich die Show. Dieter Bohlen erkannte Emil sofort wieder und stellte fest: "Emil ist für mich einer der besten, wenn nicht der beste Tänzer Deutschlands." Also sollte dieser noch einen Solo-Tanz vortragen - der Jury wie Publikum begeisterte.

Darnell drückt den Goldenen Buzzer

Der 26-Jährige, der vor ein paar Jahren mittellos aus Polen nach Deutschland kam, hat inzwischen eine Tanzschule und trainiert dort junge Nachwuchstänzer. Von seinem Weg zeigte sich die Jury genauso beeindruckt wie von seinen Tanzkünsten. "Das muss einfach belohnt werden", jubelte Bruce Darnell. "Ich denke, du solltest auf jeden Fall weiterkommen und dir heute einfach ein 'Ja' zu geben ist nicht genug." Sprachs, und drückte auf den Goldenen Buzzer, der Emil direkt ins "Supertalent"-Finale katapultiert.

Der Tänzer konnte sein Glück kaum fassen - während sein Schützling Bendix mit ein paar tröstenden Worten - "Lass den Kopf nicht hängen" - nach Hause geschickt wurde.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Folgen Sie t-online.de: WhatsApp Instagram Pinterest
t-online.de ist ein Angebot
der Ströer Content Group
licenced by