HomeUnterhaltungTV

Weihnachten im TV 2016: "Die Eiskönigin", "Aschenputtel" und "Tatort"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutin macht angeblich KurzurlaubSymbolbild für einen TextCDU: Flüchtlingsdeal mit Türkei "erodiert"Symbolbild für einen TextLagarde: EZB wird Zinsen anhebenSymbolbild für einen TextMinisterium: Gasumlage ablösenSymbolbild für einen TextOfarim-Anwälte wollen Prozess kippenSymbolbild für einen TextBayern verkündet Tod eines GletschersSymbolbild für ein VideoZug rast in PolizeiautoSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Druckabfall in PipelineSymbolbild für einen TextHund kotet Frau an: NotaufnahmeSymbolbild für einen TextUrsula Karven zieht für Peta blankSymbolbild für einen TextTodesrätsel auf Autobahn-RastplatzSymbolbild für einen Watson TeaserNeue "GOT"-Serie sorgt für VerwirrungSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

"Aschenputtel", "Tatort" und "Die Eiskönigin" zum Fest

Von t-online
Aktualisiert am 26.12.2016Lesedauer: 2 Min.
Am zweiten Weihnachtsfeiertag strahlt das Erste den Weihnachts-"Tatort" aus München aus.
Am zweiten Weihnachtsfeiertag strahlt das Erste den Weihnachts-"Tatort" aus München aus. (Quelle: ARD Degeto/BR/Walter Wehner)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Märchenverfilmungen, "Sissi" bis zum Abwinken, Shows mit Carmen Nebel und Helene Fischer, eine "Winnetou"-Neuauflage und der "Tatort" zu Weihnachten: An den Festtagen warten die großen TV-Sender mit Sendungen für Jung und Alt auf. Wir zeigen, wann sich das Einschalten tatsächlich lohnt.

"Aschenputtel" und "Die Schneekönigin" (26. Dezember, ZDF, ab 9.15 Uhr)

Märchenhaft geht das Programm am zweiten Weihnachtsfeiertag im ZDF weiter. Während "Aschenputtel" (9.15 Uhr) von Schauspielerin Emilia Schüle ("Tatort - Das Wegwerfmädchen", "Ku'damm 56") gespielt wird, erzählt die zweite Märchenverfilmung mit Flora Li Thiemann als junge Gerda deren Versuch, ihren besten Freund Kay aus den Händen der "Schneekönigin" (10.40 Uhr) zu befreien. Auf ihrer mit berauschend schönen Bildern in Szene gesetzten Reise werden dem Mädchen jede Menge Hindernisse und Verlockungen in den Weg gelegt.

Märchenreihe "Sechs auf einen Streich" (26. Dezember, ARD, ab 13.35 Uhr)

Alle, die von Märchenverfilmungen noch immer nicht genug haben, können nach den ZDF-Filmen ins Erste umschalten. Denn da setzt der Sender seine am ersten Weihnachtsfeiertag gestartete Reihe "Sechs auf einen Streich" mit den Filmen "Das Märchen vom Schlaraffenland" (13.45 Uhr) und "Hans im Glück" (14.35 Uhr) fort.

Szene aus "Das Märchen vom Schlaraffenland"
Szene aus "Das Märchen vom Schlaraffenland" (Quelle: ARD/HR)
Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

"Sissi"-Fortsetzungen (26. Dezember, ARD, ab 15.40 Uhr)

Nachdem die TV-Zuschauer schon am ersten Weihnachtsfeiertag ins alljährliche "Sissi"-Fieber versetzt wurden, können sie ihre Leidenschaft am 26. Dezember vollends ausleben. Denn dann strahlt das Erste zuerst die Folge "Die junge Kaiserin" und im Anschluss "Schicksalsjahre einer Kaiserin" (17.30 Uhr) aus - Tränen, Romantik und jede Menge Gefühls-TV garantiert.

Weihnachts-"Tatort" aus München (26. Dezember, ARD 20.15 Uhr)

Der diesjährige Weihnachts-Krimi der "Tatort"-Reihe kommt aus München, trägt den Titel "Klingelingeling" und dreht sich um ein tot aufgefundenes Baby, zwei mysteriöse Rumäninnen und einen organisierten Bettler-Clan, der am Stadtrand von München sein Lager aufschlägt, um an den Festtagen das großes Geschäft zu machen.

Szene aus dem "Tatort: Klingelingeling" mit Udo Wachtveitl (Mi.) und Miroslav Nemec (re.).
Szene aus dem "Tatort: Klingelingeling" mit Udo Wachtveitl (Mi.) und Miroslav Nemec (re.). (Quelle: ARD/Degeto)

"Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" (26. Dezember, RTL, 20.15 Uhr)

Anders als im Ersten geht es zum Ende der Weihnachtsfeiertage auf RTL keineswegs mörderisch, sondern zauberhaft zu. Der Kölner Sender strahlt den mit zwei Oscars und zwei Golden Globes ausgezeichneten Disney-Hit als Free-TV-Premiere aus. Inspiriert durch das Märchen "Die Schneekönigin" von Hans Christian Andersen erzählt der Film die Geschichte der Königstochter Anna, die sich auf die Suche nach ihrer Schwester Elsa begibt, um das im ewigen Winter gefangene Königreich Arendelle zu retten.

Szene aus "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren"
Szene aus "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren"
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Mario Thieme
ARDCarmen NebelHelene FischerTatortWeihnachtenZDF
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website