Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Specials > Bauer sucht Frau >

"Bauer sucht Frau"-Paar: Verwirrung um Hochzeit von Anna und Bauer Gerald

Was hat das Posting zu bedeuten?  

Verwirrung um die Hochzeit von Anna und Bauer Gerald

Von Elke Habekost

20.08.2018, 17:44 Uhr
"Bauer sucht Frau"-Paar: Verwirrung um Hochzeit von Anna und Bauer Gerald. Anna und Gerald: Sie haben sich das Jawort gegeben. (Quelle: MG RTL D/flashed by micky)

Anna und Gerald: Sie haben sich das Jawort gegeben. (Quelle: MG RTL D/flashed by micky)

Ihre Liebe begann bei "Bauer sucht Frau" und wurde mit einer Hochzeit vor laufenden Kameras besiegelt. Doch jetzt kommen Fragen auf, ob die Ehe von Anna und Gerald auch rechtskräftig ist.

Am 29. Juli feierten die beiden ihre große Traumhochzeit – natürlich begleitet von den RTL-Kameras. In der polnischen Heimat der Braut gaben sich Anna und Bauer Gerald das Jawort. Bei einer kirchlichen Zeremonie, die nicht nur das Brautpaar zu Tränen rührte. Auch die Gäste fieberten mit, als sich die beiden ewige Liebe und Treue schworen. Umso überraschender ist das Instagram-Posting, das der 31-Jährige jetzt veröffentlicht hat. Denn demnach sind der "Bauer sucht Frau"-Kandidat und seine Braut noch gar nicht verheiratet. 

"Dann sind wir nicht mehr Braut und Bräutigam"

"Ja, ich/wir leben noch. Heute in Windhoek unterwegs um noch ein paar 'Last Minute'-Besorgungen zu machen", schreibt Gerald unter ein Selfie, das ihn mit seiner Anna zeigt. "Es sind nur noch ein paar Tage, und dann sind wir nicht mehr Braut und Bräutigam, sondern endgültig Mann und Frau. Auch wenn wir es eigentlich schon seit fast einem Monat sind."

Eine Aussage, die verwirrt und zum Nachdenken anregt. Denn so wie Gerald Heiser das sagt, sind Anna und er vielleicht noch gar nicht offiziell verheiratet. Klar war, dass der Landwirt und seine Auserwählte nach der Hochzeit in Polen noch ein zweites Mal auf der Farm des RTL-Kandidaten in Namibia heiraten wollten. Könnte es sein, dass erst diese Hochzeit als rechtskräftig angesehen wird?

"Kirchliche Hochzeit vor standesamtlicher möglich"

Möglicherweise ja. Denn ein Sprecher des Standesamtes Köln sagte diesbezüglich zu t-online.de "Eine kirchliche Hochzeit ist vor der standesamtlichen möglich. Die meisten Kirchen möchten aber vorher die Eheurkunde des Standesamtes haben." Welche Kirchen auch vor dem Standesamt eine Trauungszeremonie vollziehen, müsse erfragt werden. 

Außerdem ließ er verlauten: "Ob eine Ehe im Ausland 'legalisiert' werden muss, hängt von den dortigen jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen ab." In wenigen Tagen feiern Anna und Gerald ihre zweite Hochzeit. Dann ist alle Verwirrung aus dem Weg geräumt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Hardware-Set für 1,- €* statt 140,- €: Magenta SmartHome
zu Magenta SmartHome
Anzeige
„Denim Blue“: Wenn Farbe ins Spiel kommt
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018