Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

So böse lästert das Netz über "Gottschalks große 68er-Show"

Pleite für TV-Urgestein  

Gottschalk muss für "68er-Show" Spott einstecken

07.10.2018, 10:20 Uhr | elli, t-online.de

So böse lästert das Netz über "Gottschalks große 68er-Show". Samstagabend-Flop: Die ZDF-Show von Thomas Gottschalk kam gar nicht gut an. (Quelle: imago)

Samstagabend-Flop: Die ZDF-Show von Thomas Gottschalk kam gar nicht gut an. (Quelle: imago)

Sein Ziel war es, das Lebensgefühl einer ganzen Generation wieder aufleben zu lassen. Gelungen ist das Thomas Gottschalk leider nicht. Zumindest erntet der Moderator bittere Häme für seine Sendung. 

Die wilden 68er – ein Jahr der Freiheit und der Leichtigkeit. Thomas Gottschalk wurde damals gerade 18 Jahre alt. Heute, 50 Jahre später, kennt ihn ganz Deutschland als Kult-Moderator. Deshalb durfte das TV-Urgestein am Samstagabend auch beim ZDF durch "Gottschalks große 68er-Show" führen. Laut Pressemitteilung des Senders ging es dabei darum, einen generationsübergreifender Abend und eine Hommage an eine unvergessliche Zeit" zu kreieren. Das war zumindest der Plan.

So richtig überzeugen konnte Thomas Gottschalk in seiner Rolle als Moderator dann aber nicht. Auch die Kombination aus neuen Stars, die alte Songs singen, kam bei den Zuschauern alles andere als gut an, wie die Kommentare auf Twitter verdeutlichen. Im Netz wird gelästert, getratscht und heftig kritisiert. Ein paar Beispiele gefällig?


Kritik an den Künstlern und Gästen des Abends

Doch nicht nur Thomas Gottschalk und die Macher der ZDF-Sendung "Gottschalks große 68er-Show" bekamen ihr Fett weg. Auch gegen die Künstler und Gäste, die an diesem Abend bei Thomas Gottschalk Platz nahmen, wurde heftigst geschossen. 

Unter ihnen waren Stars wie BAP-Sänger Wolfgang Niedecken, Alpenrocker Andreas Gabalier, Schlagersängerin Vanessa Mai, Star-Geiger David Garrett, sowie Schauspielerin Uschi Glas, "Die Grünen"-Politikerin Claudia Roth und "Bauer sucht Frau"-Kupplerin Inka Bause.

Vor allem Leute über 50 schalteten ein

Kurz gesagt: Weder die Sendung, noch die Gäste konnten die Zuschauer überzeugen. Bei den 14 bis 49-Jährigen schalteten nicht einmal eine halbe Million ein, bei den Älteren wollten immerhin 3,75 Millionen sehen, was die ZDF-Sendung von Thomas Gottschalk zu bieten hatte. 

Letztendlich kann man wohl sagen, dass das, was eine Twitter-Userin in einem Bild für alle zusammen gefasst hat, den Nagel auf den Kopf trifft.

Verwendete Quellen:

 

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe