Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Einschaltquoten: Dämpfer für die "Gipfelstürmer" - Kommissar Dupin ganz oben

Einschaltquoten  

Dämpfer für die "Gipfelstürmer" - Kommissar Dupin ganz oben

12.04.2019, 10:38 Uhr | dpa

Einschaltquoten: Dämpfer für die "Gipfelstürmer" - Kommissar Dupin ganz oben. Kommissar Dupin (Pasquale Aleardi) muss ein Geheimnis entschlüsseln.

Kommissar Dupin (Pasquale Aleardi) muss ein Geheimnis entschlüsseln. Foto: ARD Degeto/Wolfgang Ennenbach. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die "Gipfelstürmer" sind am Donnerstagabend kräftig ausgebremst worden. Den Zuschauern stand der Sinn diesmal mehr nach Krimi.

Nach dem Quotensieg in der vergangenen Woche für die ZDF-Reihe interessierte die neue Folge "Flieg, Liv, flieg!" ab 20.15 Uhr nur noch 3,75 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei 12,4 Prozent. Das waren deutlich schlechtere Werte als zum Auftakt mit 4,62 Millionen Zuschauern (15,0 Prozent).

Diesmal lag das Erste mit seinem Donnerstagkrimi deutlich vorn: Kommissar Dupin ermittelte in der neuen Folge aus der Reihe "Bretonische Geheimnisse", warum zwei befreunde Hobbyhistoriker und Fans von König Artus sterben mussten. Die Suche nach dem Mörder verfolgten im Durchschnitt 4,63 Millionen Zuschauer (15,3 Prozent). Die "Tagesschau" direkt davor sahen allein im Ersten ab 20 Uhr 4,30 Millionen Zuschauer (15,5 Prozent).

Fußball-Fans schalteten RTL ein. Der Sender zeigte das Viertelfinal-Hinspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon, das mit 2:4 (1:2) endete. Anstoß war um 21 Uhr, die erste Halbzeit sahen im Schnitt 4,42 Millionen Zuschauer (14,5 Prozent), die zweite dann nur noch 4,19 Millionen (17,7 Prozent). Die Vorberichterstattung ab 20.15 Uhr interessierte bereits 2,11 Millionen (7,1 Prozent).

In ProSiebens neuer Folge der Castingshow "Germany's Next Topmodel" gab es diesmal einen Videodreh von Tanzeinlagen wie zu John Travoltas Zeiten in "Saturday Night Fever" zu sehen. Dafür interessierten sich durchschnittlich 2,15 Millionen Zuschauer (7,5 Prozent).

Auf Sat.1 sahen rund 1,99 Millionen (6,6 Prozent) die US-Serie "Criminal Minds", auf RTL II im Schnitt 0,95 Millionen (3,2 Prozent) die Doku "Mensch Polizist - Mein Leben in Uniform", bei Kabel eins ebenfalls 0,95 Millionen (3,2 Prozent) die neue Folge der Doku "Ab ins Kloster! - Rosenkranz statt Randale" und auf ZDFneo 0,71 Millionen (2,4 Prozent) die Wiederholung des Krimis "Letzte Spur Berlin".

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe