Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Bares für Rares": Bus von Ludwig "Lucki" Hofmaier explodiert

Feuerdrama auf der Autobahn  

Bus von "Bares für Rares"-Star "Lucki" explodiert

Von Rebekka Wiese

21.05.2019, 10:15 Uhr
„Bares für Rares“: Anfang 2018 wurden Vorwürfe laut, dass bei der Trödelshow nicht alles echt sei. (Quelle: Imago / Sebastian Gabsch)

„Bares für Rares“: Das sind die unglaublichsten Fakten über die beliebte Sendung. (Quelle: Promipool)

„Bares für Rares“: Unglaubliche Fakten über die beliebte Sendung

Die Trödelshow mit Horst Lichter „Bares für Rares“ gehört zu den beliebtesten Fernsehsendungen im deutschen Fernsehen. (Quelle: Promipool)

„Bares für Rares“: Das sind die unglaublichsten Fakten über die beliebte Sendung. (Quelle: Promipool)


Bei "Bares für Rares" unterhält TV-Trödler "Lucki" ein Millionenpublikum. Nun ist dem 77-Jährigen auf der Autobahn ein Unglück zugestoßen – mit traurigen Folgen für den Händler und einen Lkw-Fahrer.

Er ist einer der beliebtesten Händler der TV-Sendung "Bares für Rares": Ludwig "Lucki" Hofmaier ist nicht nur dank seines einprägsamen Dialekts bei den Zuschauern beliebt. Am Samstagabend wurde der 77-Jährige allerdings Opfer eines Unglücks: Während der Fahrt fing das Wohnmobil des Antiquitäten-Händlers plötzlich Feuer und zerstörte den Anhänger des TV-Trödlers komplett. Das berichten verschiedene Medien.

Ludwig Hofmaier an dem ausgebrannten Wagen: Ersten Schätzungen zufolge beträgt der Schaden rund 75.000 Euro. (Quelle: imago images/7aktuell/Max Kurrer)Ludwig Hofmaier an dem ausgebrannten Wagen: Ersten Schätzungen zufolge beträgt der Schaden rund 75.000 Euro. (Quelle: 7aktuell/Max Kurrer/imago images)

Wie die Tageszeitung "Der Teckbote" berichtet, war "Lucki" auf der Autobahn 8 unterwegs, als sich das Unglück ereignete. Er kam gerade von einem Trödelmarkt in Kempten zurück und war unterwegs nach Hause. Mit dabei war natürlich das sieben Meter lange Wohnmobil, mit dem der Trödler seine Schätze transportiert. Dem Bericht nach bemerkte Hofmaier plötzlich, dass der wertvolle Anhänger in Flammen stand.

Dem "Teckboten" erzählte der "Bares für Rares"-Star, dass das Feuer nicht das einzige Problem gewesen sei: "Als ich die Autobahn bergab gefahren bin, gingen meine Bremsen plötzlich nicht mehr." Dem Bericht nach lenkte Hofmaier seinen Wagen auf einen Rastplatz, rauschte an einem dort parkenden Lastwagen vorbei und kam schließlich zum Stehen. Er habe dem Lastwagenfahrer zugerufen, dass er wegfahren solle, berichtete Hofmaier dem "Teckboten". Der andere Fahrer habe aber unbedingt helfen wollen. Gemeinsam hätten sie versucht, die Flammen zu bekämpfen.

"Da ist nichts mehr zu retten"

Doch die Löschversuche misslangen: Die Gasflaschen in dem Wohnmobil explodierten  und zerstörten den gesamten Wagen, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung". "Da ist nichts mehr zu retten", sagte Hofmaier dem "Teckboten".

Ludwig Hofmaier begutachtet den Schaden: "Da ist nichts mehr zu retten", sagte der "Bares für Rares"-Star. (Quelle: imago images/7aktuell/Max Kurrer)Ludwig Hofmaier begutachtet den Schaden: "Da ist nichts mehr zu retten", sagte der "Bares für Rares"-Star. (Quelle: 7aktuell/Max Kurrer/imago images)

Hofmaier selbst blieb den Berichten zufolge unverletzt – der Lkw-Fahrer erschrak allerdings angesichts des Feuers so heftig, dass er einen Herzinfarkt erlitt und ins Krankenhaus kam. Zudem griffen die Flammen auf sein Fahrzeug über: Der Sattelschlepper brannte völlig aus.

Auch die Löscharbeiten der Feuerwehr verliefen laut dem "Teckboten" nicht problemlos: Auf dem Rastplatz habe es keinen Wasseranschluss gegeben. "Als wir eintrafen, standen das Wohnmobil und der Lastwagen schon in Vollbrand", sagte der Einsatzleiter der Tageszeitung. Die Feuerwehr musste eine Art Pendelverkehr einrichten, um das Feuer zu löschen: Leere Löschfahrzeuge fuhren zur nächstgelegenen Wasserstelle und kehrten damit zu dem Rastplatz zurück.

Die Polizei geht von einem großen Sachschaden aus

Den "Stuttgarter Nachrichten" sagte die Polizei, dass der entstandene Sachschaden schätzungsweise 75.000 Euro betrage. Dabei handelt es sich allerdings nur um eine grobe Vermutung – denn noch ist unklar, was der Lastwagen überhaupt geladen hatte.
 

 
Lange Zeit, um sich von dem Vorfall zu erholen, bleibt "Lucki" übrigens nicht: Schon am Mittwoch steht der nächste Drehtag bei "Bares für Rares" an.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe