Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Promi Shopping Queen": Publikum findet Cheyenne Ochsenknecht arrogant

"Promi Shopping Queen"  

Publikum findet Cheyenne Ochsenknecht überheblich

17.06.2019, 14:05 Uhr | mbo, t-online

"Promi Shopping Queen": Publikum findet Cheyenne Ochsenknecht arrogant. Cheyenne Ochsenknecht: Sie war Kandidatin bei "Promi Shopping Queen". (Quelle: TVNOW / Andreas Friese)

Cheyenne Ochsenknecht: Sie war Kandidatin bei "Promi Shopping Queen". (Quelle: TVNOW / Andreas Friese)

"Think Big! Ob Pullover, Shirt, Mantel oder Hose – Oversize muss es sein" – so lautete das Motto bei "Promi Shopping Queen". Oversize war Cheyenne Ochsenknechts Look. Etwas passte dem Publikum aber nicht.

In der neuesten Folge vom "Promi Shopping Queen" trat die Tochter von Natascha und Uwe Ochsenknecht gegen Gitta Saxx und Isabell Polak an. Als sie erfuhr, dass das Motto "Oversize" ist, war die Freude groß. "Das Motto ist perfekt. Ich glaube, die anderen Kandidatinnen müssen da gar nicht mehr mitmachen", schloss sie sogar. Als Cheyenne Ochsenknecht dann allerdings ihre Shoppingbag öffnete, kamen einige Wermutstropfen hinzu. 

Denn es gab Vorgaben von Gastgeber Guido Maria Kretschmer: Einen Pullover musste sie kaufen – passt. Ein Mantel sollte zum Look gehören – für Cheyenne auch kein Problem. Doch das war noch nicht alles. Die 19-Jährige sollte außerdem Chunky-Sneakers, solche mit besonders klobiger Sohle, tragen – die kann das Model überhaupt nicht leiden.

"Weil ich zu gut bin"

"Sie ist ja von Haus aus eine, die von Mode viel versteht. Sie ist auch noch Model. Deshalb dachten wir, bei der Cheyenne kann es ruhig etwas schwieriger werden", erklärte Guido im Nachhinein. Und auch die Kandidatin selbst weiß, weshalb ihre Shopping-Aufgabe so kompliziert ist: "Cheyenne kriegt das Schwierigste, weil sie die größte Herausforderung für die anderen ist. Weil ich alles direkt umsetzen kann und vielleicht auch zu gut bin."

Cheyenne bei der Anprobe (Quelle: TVNOW / Andreas Friese)Cheyenne bei der Anprobe (Quelle: TVNOW / Andreas Friese)

Nicht die einzige Ansage von Cheyenne: "Ich werde heute gewinnen und muss noch meinen Sieg verkünden. Deswegen bin ich heute dabei", sagte sie beim Zusammentreffen mit den anderen beiden Kandidatinnen Gitta Saxx, die 2013 schon einmal bei "Promi Shopping Queen" gewonnen hatte, und Schauspielerin Isabell Polak. Und auch: "Ich sehe alle als Konkurrenz, aber sie werden gegen mich nicht ankommen. Ich werde die fertig machen."

Die Reaktionen bei Twitter auf Cheyennes Art sprechen Bände: 

Ganz genau, am Ende landete nämlich Gitta Saxx auf dem ersten Platz und hat damit nun schon zwei "Promi Shopping Queen"-Siege inne. Bei Cheyenne reichte es nur für Platz zwei.


Vielleicht ja, weil sich die Jüngste in der Runde Guidos Regeln widersetzt hat und statt Sneakers in High Heels auf den Laufsteg getreten ist. Nur deshalb gibt es sowohl von Isabell als auch von Gitta einen Punkt Abzug. Am Ende war Gleichstand zwischen Gitta und Cheyenne mit jeweils 18 Punkten. Die Entscheidung lag also bei Guido – und von dem bekam Cheyenne acht, Gitta hingegen neun Punkte. "Es ist 'Shopping Queen', es ist jetzt nicht der Nobelpreis oder der Oscar", resümierte Cheyenne.

Verwendete Quellen:
  • "Promi Shopping Queen"-Folge vom 16. Juni 2019
  • Twitter-Suche nach #PromiShoppingQueen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: