• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Einschaltquoten: "München Mord" schlägt Shows von ARD und RTL


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoTrump meldet FBI-Razzia in Mar-a-LagoSymbolbild für einen TextMike Tyson sauer: "Geschichte gestohlen"Symbolbild für einen TextBayern will Corona-Plan nachschärfenSymbolbild für einen TextTV-Moderator trauert um SchwesterSymbolbild für einen TextBoeing darf Dreamliner wieder liefernSymbolbild für einen TextSchauspielerin nach Unfall im KomaSymbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextFußballstar geht auf Fan losSymbolbild für einen TextHeißluftballon außer Kontrolle – Mann totSymbolbild für einen TextGute Nachrichten für Eintracht FrankfurtSymbolbild für einen TextFrankfurt: 14-Jährige vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserJauch: So sorgt er in Hotels für ÄrgerSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

"München Mord" schlägt Shows von ARD und RTL

Von dpa
Aktualisiert am 18.10.2020Lesedauer: 1 Min.
Die Kommissare Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier, l-r), Ludwig Schaller (Alexander Held) und Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen) in einer Szene des Films "München Mord - Ausnahmezustand".
Die Kommissare Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier, l-r), Ludwig Schaller (Alexander Held) und Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen) in einer Szene des Films "München Mord - Ausnahmezustand". (Quelle: Jürgen Olczyk/ZDF/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Der ZDF-Samstagskrimi "München Mord: Ausnahmezustand" hat zur besten Sendezeit die meisten Zuschauer vor den Fernseher gelockt. Im Schnitt schalteten 6,28 Millionen ein, was beim 90-Minuten-Film 21,2 Prozent Marktanteil bedeutete.

Die ARD-Show "Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell" hatte bei 195 Minuten Dauer im Ersten mit 21,8 Prozent zwar einen höheren Marktanteil, aber weniger Zuschauer. 5,91 Millionen sahen die Show mit Kai Pflaume und Gästen wie Mel C, Franziska van Almsick, Florian Silbereisen und Jürgen Vogel.

Die erste Folge der 14. Staffel des RTL-Klassikers "Das Supertalent" sahen durchschnittlich 3,33 Millionen Zuschauer (11,8 Prozent). Mit 17,1 Prozent sei die Show am Samstagabend die klare Nummer eins bei den Jüngeren (14 bis 49 Jahre) gewesen, teilte RTL am Sonntag mit.

Dahinter lagen die US-Komödie "Dirty Grandpa" bei ProSieben (1,34 Millionen/4,6 Prozent), die Digitrick-Krimkomödie "Zoomania" bei Sat.1 (1,13 Millionen/3,9 Prozent) und die Krimiserie "Hawaii Five-O" bei Kabel eins (0,64 Millionen/2,2 Prozent). Den US-Justizkrimi "Eine Frage der Ehre" von 1992 bei ZDFneo und die US-Komödie "The Boss – Dick im Geschäft" bei Vox schalteten jeweils 0,62 Millionen (2,1 Prozent) ein. Die RTLzwei-Dokusoap "Dickes Deutschland – Unser Leben mit Übergewicht" erreichte 0,40 Millionen Zuschauer (1,4 Prozent).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
WWM-Kandidatin schockiert mit Ekel-Details aus ihrem Job
  • Steven Sowa
Von Steven Sowa
ARDEinschaltquoteKai PflaumeMordRTL
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website