Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Einaschaltquoten: Salzburg-Krimi vor Tragikomödie mit Jens Harzer

Einaschaltquoten  

Salzburg-Krimi vor Tragikomödie mit Jens Harzer

28.01.2021, 10:35 Uhr | dpa

Einaschaltquoten: Salzburg-Krimi vor Tragikomödie mit Jens Harzer. Sebastian Palfinger (Simon Hatzl, l) und Peter Palfinger (Florian Teichtmeister) unterhalten sich über Liebeskummer.

Sebastian Palfinger (Simon Hatzl, l) und Peter Palfinger (Florian Teichtmeister) unterhalten sich über Liebeskummer. Foto: Toni Muhr/ZDF/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Zur Primetime hat es mal wieder ein Krimi auf Platz eins geschafft. Der österreichische Kriminalfilm "Die Toten von Salzburg - Schwanengesang" hatte am Mittwochabend 7,07 Millionen Zuschauer, was 21,5 Prozent Marktanteil ab 20.15 Uhr entsprach.

Der sechste Film der Krimireihe war damit der bislang zuschauerstärkste. Die bisherigen Fälle 2016, 2018 und 2019 hatten zwischen fünf und sechseinhalb Millionen Zuseher in Deutschland.

Die ARD-Tragikomödie "Ruhe! Hier stirbt Lothar" mit Iffland-Ring-Träger Jens Harzer in der Hauptrolle erreichte zur Primetime im Ersten 3,85 Millionen (11,7 Prozent).

RTL kam mit Folge zwei der diesjährigen Staffel der Kuppelshow "Der Bachelor" auf 2,20 Millionen Zuschauer (6,9 Prozent). Das waren etwa genauso viele wie beim Auftakt in der Vorwoche. Im Spätprogramm des Privatsenders sahen danach 2,38 Millionen (11,6 Prozent Marktanteil ab 22.15 Uhr) das Realityformat "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow", was ein paar mehr waren als am Tag davor.

Sat.1 verlängerte seine Nachrichten und kam dann ab 20.30 Uhr mit der Rankingshow "111 haarsträubende Hingucker!" immerhin auf 1,53 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren (4,9 Prozent). RTLzwei sendete eine Doppelfolge von "Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie!". Hier schalteten 1,07 und 1,01 Millionen Zuschauer ein - 3,2 und 3,4 Prozent des Gesamtmarktes. Vox hatte mittwochs wieder die US-Serie "Bones - Die Knochenjägerin" im Programm. Die Folge ab 20.15 Uhr verfolgten 0,95 Millionen (2,9 Prozent).

ProSieben hatte mit der US-Komödie "Wer ist Daddy?" mit Ed Helms und Owen Wilson 0,93 Millionen Zuseher (3,0 Prozent) und Kabel eins mit Steven Spielbergs Historien-Berlin-Thriller "Bridge of Spies: Der Unterhändler" mit Tom Hanks 0,85 Millionen (ebenfalls 3,0 Prozent bei längerer Dauer als die Komödie bei ProSieben).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal