Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Tim Raue: Darum lehnten Mexikaner seine Einladung ab

Von Sebastian Berning

Aktualisiert am 04.11.2021Lesedauer: 3 Min.
Tim Raue vor seinem Laden in Berlin Kreuzberg: Aktuell ist das Restaurant unter den 31 besten der Welt.
Tim Raue vor seinem Laden in Berlin Kreuzberg: Aktuell ist das Restaurant unter den 31 besten der Welt. (Quelle: IMAGO / Eventpress)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFranzösischer Premierminister Jean Castex tritt zurückSymbolbild für einen TextÄrger um Lauterbach-Aussage über NRW-WahlSymbolbild für einen TextJohnny Depp: Gerichtsprozess im LivestreamSymbolbild für einen TextAntonow verlegt Basis nach LeipzigSymbolbild für einen TextTest: Diese Kinderfahrräder sind gutSymbolbild für einen TextFrau stirbt bei Selfie vor WasserfallSymbolbild für einen Text43-Jähriger tot aus Badesee geborgenSymbolbild für einen TextVox holt Kulformat nach Pause zurückSymbolbild für einen TextUmfrage: Deutsche keine E-Auto-FansSymbolbild für einen TextCharlotte Würdig schlief mit ihrem ExSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Moderatorin empört mit persönlicher Frage

Sein Berliner Restaurant zählt zu den besten der Welt, doch Tim Raue ist noch immer auf der Suche nach neuen kulinarischen Einflüssen. Für seine Show "Herr Raue reist" ging es bis nach Mexiko – doch das war keine leichte Kost, wie er t-online verrät.

Mit seinen zwei Guide-Michelin-Sternen zählt er zu den absoluten Stars der deutschen Kochszene. Tim Raue, den viele auch durch sein Mitwirken bei "Kitchen Impossible" und anderen Kochsendungen kennen, hat zudem eines der besten Restaurants der Welt. Aktuell belegt sein Berliner Lokal Platz 31 der renommierten "Best Restaurants"-Liste. Und nun startet das nächste Projekt des Berliner Gastronomen: "Herr Raue reist". Eine Sendung des Streaminganbieters Magenta TV, die Raue nach Phuket, Istanbul, Madrid, Sizilien, Mexico City und New Orleans führte.


Jahrgang 1974: Diese Stars wurden im selben Jahr geboren

Komikerin Martina Hill: 14. Juli 1974
Model Kate Moss: 16. Januar 1974
+13

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Karte zeigt: Hier ziehen heftige Unwetter auf


"Das hätte ihren Stolz verletzt"

Dort machte der Koch aber keinen Urlaub, sondern ließ sich in die Kulinarik der jeweiligen Orte einführen. Von Streetfood bis Fine Dining war alles dabei, wie er beim Pressedinner zur ersten Staffel des Telekom-Streamingformats in seinem Restaurant erklärt. Besonders Mexico City habe ihn beeindruckt.

Bereits der Flug sei eine spannende Angelegenheit gewesen. Mehrfach musste die Maschine um den Flughafen kreisen, bevor sie landen durfte. Der Tank des Flugzeugs neigte sich bereits dem Ende zu, doch die abenteuerliche Anreise ging nach einer holprigen Landung noch einmal gut aus. Raue und sein Team besuchten in Mexico City einen Markt. Dort entdeckte der 47-Jährige, dass hinter den Ständen, relativ versteckt, ein weiterer Streetfood-Bereich lag. Dort aßen Einheimische, die nicht viel Geld hatten, für kleines Budget lokale Speisen.

"Ich saß zwischen den Einheimischen, sie haben sogar ihr Essen mit mir geteilt", erinnert sich Raue. "Das hat umgerechnet vielleicht 30, 40 Cent gekostet. Ich wollte das eigentlich für die Leute übernehmen, aber der Koch meinte, dass sie dies nicht zulassen würden, weil es ihren Stolz verletzen würde."

"Soziale Gerechtigkeit ist ungemein wichtig"

"Wenn die Kluft zwischen Arm und Reich so groß ist, dann treten natürlich Spannungen auf", resümiert der Koch im Gespräch mit t-online. "Die Lage in Mexiko ist sicher alles andere als ideal und sollte uns klar machen, dass soziale Gerechtigkeit ungemein wichtig für ein ausgeglichenes Miteinander ist."

Die Armut in dem Land reiche sogar so weit, dass im besten Restaurant des Landes ein Dinner für zwei Personen mehr kosten würde als der durchschnittliche Mexikaner in einem Monat verdiene, so Raue weiter. "Dann ist klar, dass nur schlechte Bildung und ein streng hierarchisches System verhindern, dass es da nicht schon längst Aufstände gibt."

Tim Raue unter Sicherheitsschutz

Bei dem Dreh der kulinarischen Reisereportage in der mexikanischen Millionenstadt wurden Raue und sein Team deswegen sogar von Sicherheitsleuten begleitet. Diese waren durch Schießereien in der Umgebung des Hotels beunruhigt. Raue selbst blieb ganz cool.

"Ich habe zu keiner Zeit eine Bedrohung gespürt. Aber genau deswegen waren die Securities so klar in der Ansprache, dass ich als Tourist auf sie zu hören habe. Das habe ich dann ganz brav gemacht", gibt er zu Protokoll. Ob sich "Kitchen Impossible"-Gegenspieler Tim Mälzer einen so artigen Tim Raue auch wünschen würde?

Weitere Artikel


Die erste Folge von "Herr Raue reist" gibt es jetzt bei Magenta TV zu streamen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutsche TelekomIstanbulMadridMexikoPhuketSizilien
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website