Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte >

Neue SUV-Familie bei Ford: Mit klangvollem Namen am Kühlergrill

Für SUV und Offroader  

Ford gründet neue Marke – mit altem Namen

07.07.2020, 18:43 Uhr
Neue SUV-Familie bei Ford: Mit klangvollem Namen am Kühlergrill. Bronco: So wie das ungezähmte Pferd Nordamerikas wird eine neue Offroader-Familie von Ford heißen. (Quelle: Hersteller)

Bronco: So wie das ungezähmte Pferd Nordamerikas wird eine neue Offroader-Familie von Ford heißen. (Quelle: Hersteller)

Andere Konzerne streichen ihre Modellpaletten zusammen – Ford hingegen baut sie aus. Der US-Hersteller wird in wenigen Tagen eine neue SUV-Familie enthüllen. Und gleichzeitig einen klangvollen Namen wiederbeleben.

Ford stampft eine neue Marke aus dem Boden: In der kommenden Woche wird der US-Konzern gleich drei neue SUV präsentieren. Das Trio wird aber nicht das ovale Ford-Logo im Kühlergrill tragen, sondern ein springendes Wildpferd – einen Bronco. Er gibt der neuen Ford-Marke ihren Namen.

Bronco – ein Name mit langer Tradition

Ein Pferd als Logo – das gibt es schon beim sportlichen Mustang. Warum nun auch an den großen SUV? Der Grund: Bronco ist eine Bezeichnung für ungezähmte Mustangs (die wilden Pferde Nordamerikas) und gilt Ford offenbar als passend für Autos, die für die Wildnis gemacht sind.

 

Außerdem knüpft der Konzern damit an eine lange Tradition an. Denn Bronco ist auch der Name einer Reihe von Offroadern, die im Jahr 1966 auf den Markt kam. Nach fünf Modell-Generationen wurde sie im Jahr 1996 eingestellt. Nachfolger wurde der Ford Expedition, der in den USA bis heute das Top-SUV von Ford ist.

In den 30 Jahren ihres Bestehens hat sich die Modellreihe als beinahe unkaputtbar erwiesen. Das lag neben der teils eher einfachen Technik auch daran, dass sie auf einem Lastwagen (die F-Serie) basierte und auch in Fords Lkw-Werk vom Band lief.

Alter Look, neue Technik

Nebulös: Das Design der zunächst drei Offroader wird Ford erst in den kommenden Tagen enthüllen. Es soll sich jedoch an der schlichten Optik der Ur-Broncos orientieren. (Quelle: Hersteller)Nebulös: Das Design der zunächst drei Offroader wird Ford erst in den kommenden Tagen enthüllen. Es soll sich jedoch an der schlichten Optik der Ur-Broncos orientieren. (Quelle: Hersteller)

Ähnlich robust, dabei aber technisch auf neuestem Stand, sollen auch die neuen Bronco-Modelle gebaut sein, die bereits im kommenden Jahr auf den Markt kommen.

Zunächst sind große Zwei- und Viertürer und eine kompaktere Sport-Variante angekündigt. Äußerlich werden sie an die Merkmale des Ur-Broncos anknüpfen. Dazu zählen die typischen runden Scheinwerfer, ein horizontal geschlitzter Kühlergrill und der Verzicht auf unnötige Schnörkel.

Am kommenden Montag wird das Trio enthüllt.

Verwendete Quellen:
  • ford.com
  • Eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal