Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Diesel und Benziner sollen abgeschafft werden: Gr├╝ne fordern Verbot

  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens

Aktualisiert am 11.04.2019Lesedauer: 2 Min.
Elektroauto: Ab 2030 sollen nach Forderungen der Gr├╝nen nur noch abgasfreie Autos zugelassen werden.
Elektroauto: Ab 2030 sollen nach Forderungen der Gr├╝nen nur noch abgasfreie Autos zugelassen werden. (Quelle: Getty Images/Reuters)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextNach Pokalfinale: Tedesco attackiert StreichSymbolbild f├╝r einen TextUmfrage: S├Âder vor MerzSymbolbild f├╝r einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild f├╝r einen TextBerichte: Erstes Angebot f├╝r LewandowskiSymbolbild f├╝r einen TextS├Ąngerin Dagmar Koller beendet ihre KarriereSymbolbild f├╝r einen TextMehr L├Ąnder melden AffenpockenSymbolbild f├╝r einen TextPanagiota Petridou ├╝ber Alltag mit BabySymbolbild f├╝r einen TextBetrunken mit Pedelec Reh umgefahrenSymbolbild f├╝r einen TextMbapp├ę gibt Real einen KorbSymbolbild f├╝r einen TextKleinflugzeug abgest├╝rzt: F├╝nf ToteSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserYoutuber entsetzt ├╝ber Fan-Anschuldigung

Neue Autos mit Verbrennungsmotoren sollen in knapp zehn Jahren verboten werden ÔÇô das fordern die Gr├╝nen in einem neuen Thesenpapier. Wie der Fahrplan f├╝r den Ausstieg aussehen soll.

Ab 2030 sollen "nur noch abgasfreie Autos neu zugelassen werden", fordert Gr├╝nen-Fraktionschef Anton Hofreiter in einem Thesenpapier, das der S├╝ddeutschen Zeitung (SZ) vorliegt. Zudem m├╝sse der Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor "gesetzlich festgelegt werden", zitiert die SZ Hofreiter weiter.


Die saubersten Diesel Deutschlands

BMW Active Tourer 216d 6-Gang Manuell: 31.150 Euro, Verbrauch 4,8 Liter.
BMW Gran Tourer 216d Manuell: 32.400 Euro, Verbrauch 5,0 Liter.
+9

Mit den Forderungen soll der Ausbau der Elektromobilit├Ąt st├Ąrker vorangetrieben und eine Planungssicherheit f├╝r Industrie und Besch├Ąftigte geschaffen werden. Das Aus f├╝r Diesel und Benziner betreffe allerdings nur neue Autos, nicht bereits zugelassene Wagen.

Das fordern die Gr├╝nen

Insgesamt elf Punkte soll das Thesenpapier beinhalten. Darin fordern die Gr├╝nen unter anderem:

  • Die Ersetzung der Kaufpr├Ąmie der Regierung durch ein "Bonus-Malus-System". Dadurch sollen Autos, die viel Sprit verbrauchen, teurer werden.
  • Ab 2025 sollen die Fuhrparks von Bund und L├Ąndern elektrisch betrieben werden.
  • Es soll eine Mindestquote f├╝r Ladepunkte geben: Jeder zweite neue Stellplatz soll damit ausgestattet sein.
  • Das Diesel-Privileg soll beendet werden.

F├╝r 2030 als Ausstiegsjahr f├╝r neue Diesel- und Benzinwagen hat sich neben D├Ąnemark auch der Bundesrat ausgesprochen. Norwegen plant den Ausstieg f├╝r 2025, in Frankreich soll es 2040 so weit sein.

Kritik an gefordertem Verbot

Im Gegensatz zu den Gr├╝nen, ist die SPD der Meinung, dass es kein neues Verbot brauche. Das teilte dem Bericht der SZ zufolge Fraktionsvize S├Âren Bartol mit. Er sei der Meinung, dass sich klassische Verbrenner bis 2030 ohnehin kaum noch verkaufen lie├čen.

Konzerne wie VW warnen laut SZ zudem bereits vor massiven Jobverlusten. Denn f├╝r die Produktion von E-Autos brauche es viel weniger Personal.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Tankrabatt kommt: Weshalb Sie vorher tanken sollten
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Elektroauto
Auto-Themen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website