Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Steinschlag – Windschutzscheibe austauschen oder reparieren?

Einfache Faustformel verrät's  

Steinschlag – Windschutzscheibe austauschen oder reparieren?

14.03.2019, 11:43 Uhr | ADAC, mab, dpa

Steinschlag – Windschutzscheibe austauschen oder reparieren?. Steinschlagschaden: Oft kann eine Windschutzscheibe repariert werden – hier ist der Schaden aber wohl zu groß. (Quelle: Getty Images/HarryHuber)

Steinschlagschaden: Oft kann eine Windschutzscheibe repariert werden – hier ist der Schaden aber wohl zu groß. (Quelle: HarryHuber/Getty Images)

Ein Steinschlag in der Frontscheibe: Lässt er sich noch reparieren oder muss die Scheibe ausgetauscht werden? Und was kosten Tausch und Reparatur? Eine einfache Regel verrät die Antwort.

Anfangs ist das Loch in der Windschutzscheibe klein und fällt kaum auf. Doch ein Steinschlag kann sich schnell zu einem größeren Riss ausweiten. Schäden an der Frontscheibe sollten deshalb umgehend behoben werden. Dazu gibt es eine günstige und eine teure Variante – abhängig von der Größe und Position des Schadens.

Steinschlag: Reparatur nötig? Faustformel hilft

Grundsätzlich gilt eine einfache Regel. Repariert werden kann ein Schaden, wenn er:

  • sich nicht im Sichtfeld des Fahrers befindet,
  • kleiner als fünf Millimeter ist,
  • beziehungsweise mindestens zehn Zentimeter vom Rand entfernt liegt.

Das Sichtfeld hat etwa die Breite eines DIN-A4-Blattes und befindet sich direkt über der Lenkradmitte. Die Höhe des Sichtfelds wird vom Wischfeld des Scheibenwischers begrenzt.

Steinschlag betrifft nicht nur die Frontscheibe, sondern auch Kühlergrill und Motorhaube. Wie Sie hässliche Schäden im Lack schnell und günstig beseitigen können, erfahren Sie hier.

Steinschlag: Reparieren oder Austauschen? (Quelle: TÜV Süd)Steinschlag: Reparieren oder Austauschen? (Quelle: TÜV Süd)

Außerdem darf nur die Scheibenaußenseite beschädigt sein – also nicht die darunter liegende Zwischenfolie oder gar die Innenscheibe. Die Schadstelle mit feinen Rissen und Sprüngen muss sauber und trocken bleiben. Ein Tipp: Überkleben Sie den Schaden schnell mit einem Aufkleber, einem Stück Tesafilm oder einer Folie. Ideal ist ein spezielles Scheibenpflaster, das Sie vorsorglich ins Handschuhfach legen können. Solche Pflaster erhalten Sie bei einem Autoglaser oder bei Ihrer Versicherung.

Was kostet die Reparatur der Scheibe nach einem Steinschlag?

Steinschlag in der Frontscheibe: Kfz-Werkstätten oder Autoglas-Fachbetriebe können den Schaden reparieren. (Quelle: dpa/Arno Burgi)Steinschlag in der Frontscheibe: Kfz-Werkstätten oder Autoglas-Fachbetriebe können den Schaden reparieren.

Lässt sich die Scheibe reparieren (Kriterien: siehe oben), dann geht es zur Kfz-Werkstatt oder zu einem Autoglas-Fachbetrieb. Dort wird der Schaden mit Spezialharz gerichtet. Bei guter Arbeit ist die Scheibe anschließend wieder beinahe makellos und fast so fest wie vor dem Steinschlag. Viele Anbieter geben eine Garantie auf ihre Arbeit. Die Reparaturkosten für einen einfachen Steinschlagschaden belaufen sich meist auf nicht mehr als 100 Euro. In der Regel übernehmen Versicherungen diese Kosten, ohne den Selbstbehalt zu fordern.

Was kostet der Austausch der Scheibe nach einem Steinschlag?

Scheibenwechsel: Ist der Schaden zu groß oder zu nah am Rand der Scheibe, dann muss sie ausgetauscht werden. (Quelle: imago images/Westend61)Scheibenwechsel: Ist der Schaden zu groß oder zu nah am Rand der Scheibe, dann muss sie ausgetauscht werden. (Quelle: Westend61/imago images)

Muss die Scheibe getauscht werden? Dann ist der Aufwand wesentlich größer, weil die Frontscheiben bei modernen Pkw eingeklebt sind. Auch die Kosten sind deutlich höher. Sie liegen im Schnitt bei mindestens 500 Euro.

Hier zahlt die Teilkasko-Versicherung, der Eigentümer bleibt jedoch auf der Selbstbeteiligung (üblicherweise 150 oder 300 Euro) sitzen. Versicherte müssen weder durch die Reparatur eines Steinschlag-Schadens noch den Austausch der Scheibe eine Anhebung ihrer Versicherungsprämie befürchten.

Auf unnötigen Scheibentausch nicht einlassen

Wichtig: Mitunter kommt es vor, dass Reparaturbetriebe zu einem eigentlich unnötigen Scheibentausch raten und die Kunden mit der Übernahme der Selbstbeteiligungskosten ködern. Der ADAC rät davon dringend ab, denn das wäre Versicherungsbetrug und somit eine Straftat.

Verwendete Quellen:
  • Verkehrsclub ADAC
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal