Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Tesla: Der Luxusautomarke von Elon Musk laufen die Kunden davon

Zulassungszahlen für April 2018  

Dieser Luxusmarke laufen die Kunden davon

06.06.2018, 09:46 Uhr | mab, t-online.de

Tesla: Der Luxusautomarke von Elon Musk laufen die Kunden davon. Begehrt, aber teuer: Die Elektroautos einer innovativen Luxusmarke sind der große Verlierer in der Zulassungsstatistik für den April. (Quelle: AP/dpa/David Zalubowski)

Begehrt, aber teuer: Die Elektroautos einer innovativen Luxusmarke sind der große Verlierer in der Zulassungsstatistik für den April. (Quelle: David Zalubowski/AP/dpa)

Ausgerechnet eine angesagte Luxusmarke ist der Verlierer bei den neuesten Zulassungszahlen – und zwar nicht zum ersten Mal. Der größte Gewinner unter den deutschen Herstellern wiederum baut die kleinsten Autos. Hier sind die neuesten Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes.

Es läuft wie geschmiert für die deutschen Autobauer: Die Absatzzahlen liegen im satten Plus, fast jede Marke hat mehr Autos verkauft als im Vorjahresmonat. Allerdings könnte sich für einige Hersteller bald der Wind drehen.

314.055 Autos wurden im April neu zugelassen – ein hübsches Plus von acht Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Das besagen die neuesten Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes. Für den Diesel geht es aber weiter abwärts. Sein Anteil an den Neuzulassungen sank um 12,5 Prozent. Er liegt nun bei einem Drittel (33,4 Prozent). Umgekehrt stieg der Benziner-Anteil auf 61,6 Prozent (+ 19,1 Prozent).

Smart Fortwo: Die Kleinwagen der Daimler-Tochter verkauften sich im April besonders gut. (Quelle: Daimler AG)Smart Fortwo: Die Kleinwagen der Daimler-Tochter verkauften sich im April besonders gut. (Quelle: Daimler AG)

Deutsche Marken im Plus – bis auf eine

Von den deutschen Marken fuhr lediglich eine leicht ins Minus: Der Audi-Absatz sank um 1,5 Prozent. Alle andere brachten teils deutlich mehr Autos an den Kunden als im Vorjahresmonat. Der größte Gewinner baut die kleinsten Autos: Smart steigerte seinen Absatz um 22,9 Prozent. Auch Ford (+14,8 Prozent) und VW (+14,6 Prozent) legten kräftig zu.

Die beste April-Bilanz haben aber zwei Importeure hingelegt: Seat (+37,5 Prozent) und Honda (+31,8 Prozent) verbesserten sich jeweils um rund ein Drittel.

Seat Arona: Unter anderem mit seinem neuen Kompakt-SUV will die VW-Tochter ihre Krise hinter sich lassen. Im April war sie stärkster Importeur. (Quelle: Seat)Seat Arona: Unter anderem mit seinem neuen Kompakt-SUV will die VW-Tochter ihre Krise hinter sich lassen. Im April war sie stärkster Importeur. (Quelle: Seat)

Bei Tesla bricht der Absatz ein

Verlierer des Monats ist – mal wieder – Tesla. Der frühere Börsenliebling kommt auch bei den deutschen Autofahrern immer schlechter an. Im April brach der Absatz um fast die Hälfte (-46,2 Prozent) ein – auf 106 Autos. Nur Land Rover (-44,9 Prozent) erlebte eine ähnliche Talfahrt. Die Briten verkauften allerdings 1412 Geländewagen.

Probleme durch neues Abgasmessverfahren

Weniger rekordverdächtig geht es vermutlich in den kommenden Monaten weiter – zumindest für einige Hersteller. Der Grund ist keine Konjunkturkrise oder Ferienflaute, sondern die Umstellung des Verfahrens zur Abgasmessung. Statt des bisherigen Standards NEFZ gelten ab dem Herbst stufenweise die neuen Messzyklen WLTP und RDE.

Sie sollen Hersteller zu realistischeren Verbrauchsangaben ihrer Autos als bisher zwingen. Offenbar haben einige Autobauer die Herausforderungen der Umstellung unterschätzt. Unter anderem muss jedes Modell auf den Prüfstand und unter Umständen technisch angepasst werden. Einige Hersteller kündigen schon jetzt Lieferengpässe an.

Audi beispielsweise hat etliche Modelle für einige Zeit aus dem Angebot genommen. Und von Porsche hieß es am Freitag sogar, man habe den Verkauf von Neuwagen komplett gestoppt. Einen entsprechenden Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ dementierte die VW-Tochtermarke jedoch.

Verwendete Quellen:
  • Kraftfahrt-Bundesamt
  • dpa
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Ein echter Dauerrenner: trendige Sportmode von Nike
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018