t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeDigitalAktuelles

Roblox: Das bei Kindern beliebte Onlinespiel hat ein Problem mit sexuellen Inhalten


Roblox
Dieses beliebte Onlinespiel hat ein Problem mit sexuellen Inhalten

Von t-online, sha

Aktualisiert am 15.02.2022Lesedauer: 2 Min.
imago images 135626090Vergrößern des BildesRoblox-Logo auf einem Smartphone: Das Unternehmen lässt seine Inhalte von einer künstlichen Intelligenz moderieren. (Quelle: Jakub Porzycki via www.imago-images.de)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Entwickler des bei Kindern beliebten Onlinespiels Roblox bekommen die Entfernung sexueller Inhalte nicht in den Griff. Stattdessen setzen sie auf die Verantwortung der Eltern.

BDSM-Spiele, Sexszenen und Nazi-Uniformen: Im Sandbox-Spiel Roblox erstellen Spieler ihre eigenen Welten und Games. Leider sind diese teilweise nicht jugendfrei, wie die "BBC" auf ihrer Seite berichtet.

Das Problem: Das Onlinespiel ist vor allem bei Kindern und Jugendlichen beliebt, die es auf Tablets und Smartphones spielen. Die "Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW" zum Beispiel empfiehlt das Spiel in ihrem Spieleratgeber für Jugendliche ab 12 Jahren.

Mittlerweile gebe es für die Sexspiele in Roblox einen eigenen Begriff, so die "BBC". "Condos" werden die nicht jugendfreien Inhalte dort genannt. Dabei handelt es sich um von anderen Spielern erstellte Räume, in denen Personen über Sex reden – und in denen ihre Avatare virtuellen Geschlechtsverkehr haben können.

Regelmäßige Sicherheitsprüfungen

Dass diese Inhalte ein Problem sind, hat auch Roblox erkannt. Der Entwickler räumte ein, dass es Nutzer der Plattform gebe, "die absichtlich versuchen, die Regeln zu brechen", zitiert die "BBC" einen Sprecher des Unternehmens.

Durch regelmäßige und ständige Sicherheitsprüfungen sollen die Inhalte nur kurze Zeit auf der Plattform zu sehen sein, bevor sie abgeschaltet werden. Dafür nutzt Roblox laut eigenen Angaben sowohl menschliche als auch automatische Kontrollsysteme.

Dass diese Mechanismen nicht ausreichen, hatte vor wenigen Wochen ein Fall in den USA gezeigt, wie "Der Standard" berichtet. Dort soll ein YouTuber bei Roblox ein Sexspiel veröffentlicht und Aufnahmen von Adolf Hitler hochgeladen haben. Außerdem soll er andere Spieler homophob und rassistisch beleidigt haben.

Von Roblox soll der Spieler zwar mehrmals geblockt worden sein. Allerdings hatte er sich immer wieder neu auf der Plattform angemeldet.

Roblox setzt auf technisches Verständnis der Eltern

Im Gespräch mit der "BBC" teilten die Roblox-Entwickler mit, dass es für Eltern ein Kontroll-Tool gibt, mit denen sie die Spielwelt für ihre Kinder einschränken können. Allerdings setzt das laut "BBC" ein technisches Verständnis voraus, das nicht von allen Eltern erfüllt werden kann.

Mittlerweile hat Roblox einen Blogeintrag veröffentlicht, in dem es die Erweiterung von Schutzmaßnahmen auf seiner Plattform erläutert. Unter anderem setzt das Unternehmen bei der Überwachung von "schlechten Inhalten" auf künstliche Intelligenz. Dadurch konnte laut Roblox die Anzahl der gegen die Richtlinien verstoßenden Nutzer im vergangenen Jahr um 84 Prozent im Vorjahresvergleich reduziert werden.

Roblox ist nicht das einzige Unternehmen, das mit sexuellen Inhalten in seiner digitalen Welt ein Problem hat. Bei einem Vorfall im Metaverse des Facebook-Konzerns Meta hatte sich eine Nutzerin beschwert, sexuell belästigt worden zu sein, wie "The Verge" berichtet. Daraufhin hatte das Unternehmen einen Mindestabstand für die VR-Plattform eingeführt, berichtet das Portal Basicthinking. Nutzer werden dabei künftig automatisch in ihrer Bewegung gestoppt, wenn sie in den festgelegten Bereich anderer Spieler kommen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website