t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such IconE-Mail IconMenĂŒ Icon

MenĂŒ Icont-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such Icon
HomeDigitalAktuelles

WhatsApp: Neue Funktion verhindert Verbreitung von Fake News


WhatsApp geht gegen das Verbreiten von Falschnachrichten vor

Von t-online, arg

Aktualisiert am 05.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Whatsapp-Logo: Zwei Milliarden Menschen chatten ĂŒber WhatsApp.VergrĂ¶ĂŸern des BildesWhatsapp-Logo: Mehr als zwei Milliarden Menschen chatten ĂŒber WhatsApp. (Quelle: Dado Ruvic/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Kampf gegen Falschinformationen wird in sozialen Netzwerken immer wichtiger. Jetzt will auch WhatsApp nachziehen und mit einer neuen Funktion das Verbreiten von Fake News verhindern.

In den vergangenen Jahren hat die Verbreitung von Falschnachrichten einen Höhepunkt nach dem anderen erreicht, sei es wĂ€hrend der Corona-Pandemie oder dem derzeit gefĂŒhrten Krieg in der Ukraine. Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und TikTok werden mit gefĂ€lschten Bildern und inkorrekten Fakten geradezu ĂŒberschwemmt.

Durch hauseigene "Fact Checker", also Mitarbeiter, die Informationen auf ihre Korrektheit ĂŒberprĂŒfen, gehen die Netzwerke gegen Falschinformationen vor. Mit einer neuen Funktion will der Messenger-Dienst WhatsApp, der zum Meta-Konzern (Facebook) gehört, nun nachziehen und das Versenden und Weiterleiten falscher Informationen erschweren.

Nachrichten lassen sich nur noch eingeschrÀnkt weiterleiten

In der neuesten Beta-Version des Messengers lassen sich weitergeleitete Nachrichten nur noch ein einziges Mal weiterleiten. So will WhatsApp eine Kettenreaktion beim wiederholten Weiterleiten falscher Nachrichten verhindern. Ist man selbst der Urheber einer Nachricht, greift diese BeschrÀnkung nicht. Sie wird lediglich dann aktiviert, wenn eine empfangene Nachricht ebenfalls an einen selbst weitergeleitet wurde.

Ganz neu ist diese Sperrfunktion jedoch nicht – bereits vor einigen Jahren wurde sie in Brasilien eingefĂŒhrt, soll jetzt aber weltweit in einem zukĂŒnftigen Update implementiert werden. In Brasilien wird darĂŒber hinaus eine weitere Differenzierung getroffen: Eine Nachricht, die lediglich einmal weitergeleitet wurde, kann dort noch in maximal fĂŒnf andere Chats weitergeleitet werden. Eine Nachricht, die bereits mehrere Male weitergeleitet wurde, lediglich ein einziges Mal.

In Deutschlang gibt es bereits Ă€hnliche EinschrĂ€nkungen. So heißt es auf der offiziellen WhatsApp-Seite: "Du kannst eine Nachricht an maximal fĂŒnf Chats gleichzeitig weiterleiten. Wenn eine Nachricht hĂ€ufig weitergeleitet wurde, kann sie immer nur an einen Chat zur Zeit weitergeleitet werden."

Sie nutzen WhatsApp regelmĂ€ĂŸig, sind aber immer auf der Suche nach neuen Kniffen oder unbekannten Funktionen, die die Nutzung vereinfachen? In unserem Ratgeber stellen wir Ihnen neun WhatsApp-Tricks vor, die Sie kennen sollten.

Verwendete Quellen
  • 9to5mac
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website