• Home
  • Digital
  • Computer
  • Hardware
  • Notebook-Test
  • Apple MacBooks d├╝rfen bei Airlines nicht mitfliegen ÔÇô Brandgefahr!


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zur├╝ckSymbolbild f├╝r einen TextWaldbrand in Brandenburg au├čer KontrolleSymbolbild f├╝r einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild f├╝r einen TextGelbe Giftwolke t├Âtet zw├Âlf MenschenSymbolbild f├╝r einen TextKehrt Johnny Depp in Kultrolle zur├╝ck?Symbolbild f├╝r einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild f├╝r einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild f├╝r einen TextHut-Panne bei K├Ânigin M├íximaSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche Tennis-Asse souver├ĄnSymbolbild f├╝r einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild f├╝r ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild f├╝r einen TextErster Wolf in Baden-W├╝rttemberg entdeckt

Apple MacBooks d├╝rfen nicht mitfliegen

Von t-online, str

Aktualisiert am 14.08.2019Lesedauer: 1 Min.
Das Bild zeigt ein MacBook Pro: Es gibt ein folgenreiches Problem mit den Akkus bei manchen Modellen.
Das Bild zeigt ein MacBook Pro: Es gibt ein folgenreiches Problem mit den Akkus bei manchen Modellen. (Quelle: Alex Tai/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Apple-Nutzer aufgepasst: Mehrere Airlines haben angek├╝ndigt, bestimmte MacBook-Pro-Modelle nicht mehr an Bord zu lassen. Der Grund: Der Akku k├Ânnte Feuer fangen. Apple wei├č von dem Problem.

Nach dem Bekanntwerden von Akku-Problemen bei bestimmten MacBook-Pro-Modellen, haben mehrere Airlines die Mitnahme der Notebooks verboten. Passagiere d├╝rfen die Ger├Ąte weder im Handgep├Ąck noch in aufgegebenen Koffern und Taschen mitf├╝hren.

Laut Bloomberg gilt der MacBook-Bann unter anderem in Fliegern der TUI Group, Thomas Cook Airlines, Air Italy und Air Transa.

Damit reagieren die Unternehmen auf Berichte, dass die Batterien der Profi-Notebooks ├╝berhitzen und Feuer fangen k├Ânnen. Die europ├Ąische Flugsicherheitsbeh├Ârde Easa hat Anfang August einen entsprechenden Warnhinweis ausgegeben. Auch die US-Flugsicherheitsbeh├Ârde FAA r├Ąt zu einem vorsorglichen MacBook-Verbot.

Im Juni hatte Apple eine R├╝ckrufaktion f├╝r die betroffenen MacBook-Pro-Modelle gestartet. Bei den Ger├Ąten bestehe Brandgefahr. Die fehlerhaften Batterien m├╝ssen ausgetauscht werden. Weitere Informationen hat dieser Artikel.

Das Problem betrifft Ger├Ąte, die zwischen September 2015 und Februar 2017 verkauft wurden. Auf der Supportseite von Apple k├Ânnen Nutzer mit Hilfe der Seriennummer nachschlagen, ob ihr MacBook dazu geh├Ârt. Ger├Ąte, die bereits von Apple ausgetauscht, beziehungsweise repariert wurden, d├╝rfen mitfliegen.

Wie die Airlines das ├╝berpr├╝fen wollen, ist allerdings unklar. Ein Sprecher von TUIfly sagte "Spiegel Online", die Mitarbeiter seien auf die Angaben der Passagiere angewiesen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
AppleThomas Cook

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website