Sie sind hier: Home > Digital >

Snapchat Memories: Nutzer können bald Fotos speichern

...

Nutzer können verschickte Bilder bald speichern  

Snapchat startet demnächst neue Funktion "Memories"

07.07.2016, 22:21 Uhr | AFP, dpa

Snapchat Memories: Nutzer können bald Fotos speichern. So sieht Snapchat Memories aus: Bald dürfen Nutzer Fotos speichern. (Quelle: dpa/Snapchat)

So sieht Snapchat Memories aus: Bald dürfen Nutzer Fotos speichern. (Quelle: Snapchat/dpa)

Snapchat ist für das Verschwinden von Fotos nach dem Anschauen bekannt - bald soll der Absender Bilder als "Erinnerungen" bei dem Messengerdienst speichern können. Mit der neuen Funktion "Memories" können verschickte Snapchat-Fotos gesammelt und später nochmal verschickt werden, wie das kalifornische Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Sie können demnach so gesichert werden, dass sie nur für den Smartphone-Besitzer sichtbar sind und nicht versehentlich von Dritten angesehen werden können. So werde es genügen, Suchbegriffe wie "Hund" oder "Hawaii" einzutippen, um entsprechende Fotos zu finden. 

Snapchat: Memories ist "große Veränderung"

Der Start von "Memories" sei "eine große Veränderung für unseren Dienst", erklärte Snapchat. Die Funktion werde voraussichtlich ab dem nächsten Monat "punktuell" gestartet, weil das Unternehmen sichergehen wolle, dass "alles reibungslos läuft".

Snapchat reagiert damit darauf, dass viele Nutzer die App auch als ihre zentralen Kamera-Anwendung einsetzen. Zuvor wurde bereits die Funktion "Story" eingeführt, in der Bilder und Videos eines Tages auf einen Blick zu sehen sind.

Snapchat liegt weit hinter Facebook

Die Smartphone-App Snapchat ist besonders bei jungen Leuten beliebt. Den Nutzern gefällt das Versprechen, dass ihre Fotos, Nachrichten und Videos im Gegensatz zu anderen Apps quasi privat und vergänglich sind, weil sie gleich wieder gelöscht werden.

Snapchat wird weltweit von schätzungsweise mehr als 100 Millionen Menschen genutzt. In den USA steigt die Nutzerzahl nach Angaben der Marktforschungsfirma eMarketer in diesem Jahr voraussichtlich auf 58,6 Millionen. Damit bleibt Snapchat aber weiter hinter dem Messenger von Facebook zurück, der vermutlich allein in den USA in diesem Jahr auf 105,2 Millionen Nutzer kommt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome: Hard- ware-Set für 1 € statt 140 €*
jetzt bestellen bei der Telekom
Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018