Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik >

Ring Doorbell 2 und andere: Diese smarten Türklingeln bestehen den Expertentest

Schutz für die Haustür  

Zwei smarte Türklingeln offenbaren gefährliche Mängel

09.11.2019, 12:21 Uhr | jnm , t-online.de

Ring Doorbell 2 und andere: Diese smarten Türklingeln bestehen den Expertentest.  (Quelle: Hersteller/Ring / Amazon)

Die smarte Video-Türklingel Ring Video Doorbell 2 (Quelle: Ring / Amazon/Hersteller)

Die unabhängigen Sicherheitsexperten von AV-Test haben fünf Videosprechanlagen zum Nachrüsten geprüft. Nicht alle Modelle konnten überzeugen.

Eigentlich wollen viele Nutzer, die eine smarte Video-Klingel an ihrer Haustür installieren, ihr Zuhause damit etwas sicherer machen. Doch bei manchen Modellen scheint das Gegenteil der Fall zu sein. Das zumindest legt der Sicherheitsschnelltest des IT-Prüfinstituts av-test.org nahe.

Getestet wurden folgende Modelle:

  • Audio Doorbell (in Kombination mit Kamera Ultra) von Arlo
  • D2101V von DoorBird
  • Hello-Videotürklingel von Google Nest
  • Doorbell 2 von Ring
  • WLAN-HD-Video-Türklingel von Somikon

Während drei der Geräte die Bestnote erhielten, klafften bei den übrigen zwei Türklingeln teilweise mehrere eklatante Sicherheitslücken.

Die Videotürklingel D2101V von DoorBird etwa schickt das aufgenommene Videomaterial unverschlüsselt über das heimischen Netzwerk. Auch Nutzernamen und Passwörter werden unverschlüsselt über das WLAN übertragen. Hat ein Angreifer Zugang zum Netzwerk, kann er alle Videos mit anschauen und dank der Login-Daten auch die Steuerung von Kamera und Türklingel übernehmen.

ANZEIGE
  • Anruf auf Ihrem Smartphone oder Tablet erhalten, wenn jemand Ihre Arlo-Türklingel drückt
  • Hören Sie sich die Besuchernachrichten an, wenn Sie nicht geantwortet haben
  • Verwenden Sie Ihre Klingel überall außerhalb Ihrer Haustür, unabhängig vom Wetter
  • Sprechen Sie von überall mit jemandem an Ihrer Haustür mit Ihrem Smartphone oder Tablet


So sorglos ging keiner der anderen Hersteller mit der internen Netzwerkkommunikation um. Hier ist nur Gefahr gegeben, wenn tatsächlich jemand ins heimische Netzwerk eingedrungen ist. Weitaus gefährlicher seien Schwächen bei der externen Kommunikation zu den jeweiligen Servern der Anbieter, so die AV-Test-Experten.

Diese drei Anbieter zeigten "ordentliches Abwehrverhalten"

Die Anbieter Arlo, Nest und Ring bewiesen dabei "ordentliches Abwehrverhalten" berichten die Tester. So waren sie gegen typische automatisierte Angriffsszenarien geschützt und verschlüsselten ihre Kommunikation mit wirksamer Verschlüsselungstechnik. Ring ist ein Tochterunternehmen von Amazon. 

ANZEIGE
  • Streamen und kontinuierliche Videoaufzeichnung rund um die Uhr
  • HDR-Video zeigt scharfe Details auch in hellen und dunklen Bereichen
  • Personen, Bewegungs- und Geräuschalarme zur Erkennung von Besuchern
  • Kann Familie und Freunde erkennen und einen besonderen Alarm senden


DoorBird und Somikon patzten hingegen. Am schwächsten zeigte sich erneut DoorBird: Video- und Tonübertragung zu App oder Cloud-Anbindung sind nicht vollständig verschlüsselt, auch Sicherheitsfunktionen wie eine Zwei-Faktor-Authentifizierung vermissten die Prüfer.

Auch bei Somikon erfolgt die Datenübertragung teilweise unverschlüsselt und lassen so die Tür für Angreifer einen Spalt weit offen. Auch Somikon bietet keine Zwei-Faktor-Authentifizierung, eine Login-Sperre bei fehlerhaften Anmeldeversuchen fehlte ebenfalls.

ANZEIGE
  • Kamera-Auflösung: 1080p HD-Qualität
  • Blickwinkel horizontal:  160 Grad
  • Smartphone-Anbindung: ja
  • mitgelieferte Monitore: 0
  • Gegensprechanlage: ja
  • Stromzufuhr: wechselbarer Akku oder Festverdrahtung
  • Funktionen: WLAN, Gegensprechfunktion, Live-Videos und Bewegungserkennung, Nachtsicht
  • Steuerung von Lautstärke und Tönen über die Ring-App
  • Mit Alexa-Geräten steuerbar
  • Wetterfest



Geräte von DoorBird und Somikon erhalten keine Empfehlung

AV-Test zieht ein klares Fazit: Sowohl die D2101V von DoorBird als auch die WLAN-HD-Video-Türklingel von Somikon bieten "deutlich zu viel Angriffsfläche, um empfohlen werden zu können", schreiben die Prüfer von AV-Test.

Dabei erhält das Modell von Somikon wegen Schwächen bei externer Kommunikation und Mängeln bei der Prüfung von App und Datenschutz lediglich einen von drei möglichen Sternen. Die D2101V von DoorBird erhält wegen grober Mängeln in allen Testkategorien überhaupt keinen Stern.


Keine Sicherheitsbedenken müssen Käufer laut AV-Test bei der Arlo Audio Doorbell in Kombination mit dem Kamerapaket "Ultra", der Hello von Nest und der Doorbell 2 von Ring haben. Sie sind laut der Prüfung gewissenhaft gegen bekannte Angriffsszenarien geschützt. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik

shopping-portal