Sie sind hier: Home > Digital >

"Ever Given" steckt im Suezkanal fest: So lacht das Netz über die Blockade

Riesiges Frachtschiff  

So lacht das Netz über die Blockade des Suezkanals

28.03.2021, 11:46 Uhr | mak, t-online

 (Quelle: Glomex)
Crew der „Ever Given" fuhr ungewöhnlichen Kurs

Das Containerschiff „Ever Given" versperrt weiterhin den Suezkanal. Vor dem Unfall hatte sich die Crew offensichtlich sehr gelangweilt – wie Tracker-Daten zeigen. (Quelle: KameraOne)

Kunstwerk oder Zufall: Bevor die "Ever Given" auf Grund lief, wählte die Besatzung einen ungewöhnlichen Kurs, der für viel Aufsehen sorgte. (Quelle: KameraOne)


Seit mehreren Tagen blockiert ein gigantisches Containerschiff den Suezkanal. Die Netzgemeinde freut das – und sie beschert uns jede Menge witzige Bilder und Sprüche. Eine Auswahl der besten.

Foto-Serie mit 7 Bildern

Die Corona-Krise in Deutschland findet kein Ende, die Impfungen gehen nur schleppend voran, die Stimmung ist im Keller. Doch wenigstens das Netz hat etwas Neues zum Lachen gefunden.

Denn seit einigen Tagen versperrt das gigantische Containerschiff "Ever Given" der taiwanesischen Reederei "Evergreen" den Suezkanal, eine für den Welthandel äußerst bedeutende Wasserstraße in Ägypten. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist das 400 Meter lange und 59 Meter breite Frachtschiff auf Grund gelaufen – und hält seitdem Hunderte andere Schiffe von der Durchfahrt ab. Wie Sie das Spektakel live verfolgen können, lesen Sie hier.

Die örtlichen Behörden versuchen, mit Schleppern und Baggern das Schiff zu befreien und die Durchfahrt zu ermöglichen. Bislang aber ohne Erfolg.

Besonders ikonisch ist dabei das Bild eines Baggers, der vom Ufer aus versucht, den Schlamm wegzuschaufeln. Neben dem gigantischen Containerschiff, von dem man auf dem Bild nur einen kleinen Ausschnitt sieht, wirkt die Baumaschine wie eine Ameise – ein gefundenes Fressen für die begeisterte Netzgemeinde. Sehr flott wurde hieraus ein Meme, das entweder die Situation der Pflegekräfte in der Corona-Krise ...

... die Schulen in der Corona-Pandemie ...

... die Corona-Politik der Bundesregierung ...

... die Maskenaffäre in der Unionsfraktion ...

... oder die eigene To-do-Liste aufgreift, die einfach nicht kleiner wird.

Der Stand-up-Comedian Ole Waschkau aus Lübeck kann sich den Bagger auch als Außenwette in einer "Wetten, dass.. ?"-Sendung vorstellen.

Und wieder andere bringen die Blockade des Suezkanals mit deutschen Corona-Politikern zusammen, die schnelle Öffnungen fordern.

Eine weiterer Nutzer verbindet die Suezblockade auf humorvolle Art mit der oft kritisierten Bezeichnung bei den Corona-Todesfällen – "an oder mit Corona gestorben".

Wie die Blockade des Suezkanals gelöst werden soll, dafür hat die Netzgemeinde auch zahlreiche Ideen. Einer kann sich vorstellen, dass das Schiff wie im Film "Oben" mit Tausenden Luftballons wegtransportiert werden könnte.

Ein anderer nutzt einfach ein Bildbearbeitungsprogramm, um das Schiff umzudrehen ...

Und t-online-Redakteur Patrick Diekmann schlägt vor, einen Pömpel zu nutzen, um den Suezkanal freizuräumen.

Tatsächlich kommen die Bergungsarbeiten nur langsam voran. Der Betreiber des Suezkanals bereitet die Schifffahrtsbranche Insidern zufolge sogar auf ein Ende der Blockade durch den havarierten Frachter vor. Wann das der Fall sein wird, ist aber noch unklar.

Ein Schiffsmakler in der ägyptischen Stadt Port Said am Nordende des Kanals sagte, die Kanalbehörde Suez Canal Authority (SCA) habe darüber informiert, dass sie sich auf die mögliche Einfahrt weiterer Schiffe in den Kanal vorbereiten könnten.

Ein weiterer Brancheninsider sagte, die SCA habe einen Plan skizziert, wie nach einer Bergung des querliegenden Frachters 133 Schiffe den Kanal rasch passieren könnten.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Twitter-Hashtags "Suezmemes", "SuezBlocked", "Suezkanal"
  • Mit Material der Nachrichtenagentur Reuters
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal