• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • Facebook
  • Facebooks Sicherheitschef soll Mitarbeiter sexuell belĂ€stigt haben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild fĂŒr einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild fĂŒr einen TextTour live: StĂŒrze auf der FlachetappeSymbolbild fĂŒr einen TextRegierung rĂ€t zu NotstromaggregatenSymbolbild fĂŒr einen TextMassenschlĂ€gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild fĂŒr einen TextAbifeier eskaliert – Polizei rĂ€umt SchiffSymbolbild fĂŒr einen TextJoey Kramer trauert um seine EhefrauSymbolbild fĂŒr einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild fĂŒr einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild fĂŒr einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild fĂŒr einen TextTram knallt gegen Lkw – SchwerverletzteSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Zuckerbergs Sicherheitschef soll Mitarbeiter sexuell belÀstigt haben

Von t-online, hd

31.05.2019Lesedauer: 1 Min.
Mark Zuckerberg, Priscilla Chan: Ihr Sicherheitschef soll Mitarbeiter belÀstigt haben.
Mark Zuckerberg, Priscilla Chan: Ihr Sicherheitschef soll Mitarbeiter belÀstigt haben. (Quelle: ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ex-Mitarbeiter werfen dem Sicherheitschef von Mark Zuckerberg sexuelle BelÀstigung sowie homophobe und rassistische Kommentare vor. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Business Insider".

Das US-Magazin berichtet, dass ihm Dokumente vorliegen, in denen zwei Betroffene dem Sicherheitschef "allgegenwĂ€rtiges diskriminierendes Verhalten" vorwerfen und ein "schreckliches Ausmaß an sexueller BelĂ€stigung" anprangern.

Eine Ex-Mitarbeiterin, die von dem Mann entlassen wurde, erklÀrte, sie sei von ihrem Chef mehrfach belÀstigt worden. Eine transsexuelle Person bei Facebook soll er als "es" bezeichnet haben. Einen schwulen Mitarbeiter soll der Mann in einem Restaurant sexuell belÀstigt haben.

Sogar die Frau von Mark Zuckerberg, Priscilla Chan, soll vor dem der Sicherheitschef nicht sicher gewesen sein, berichtet das Magazin. Er soll sie beleidigt haben, wĂ€hrend er sich ĂŒber ihre AutofahrkĂŒnste ausließ. Auch soll er gesagt haben, er wĂŒrde "Schwarzen nicht trauen".

20 Millionen Dollar fĂŒr Zuckerbergs Sicherheit

Der Beschuldigte, Liam B., ist ein Ex-Geheimdienstmitarbeiter und hat mehr als 25 Jahre Erfahrung im Sicherheitsbereich. 2018 hat Facebook 20 Millionen Dollar fĂŒr die Sicherheit von Mark Zuckerberg und seiner Familie ausgegeben.


Laut einem Facebook-Sprecher wurde der Sicherheitschef vorerst freigestellt. Die VorwĂŒrfe sollen nun von externen AnwĂ€lten untersucht werden. Facebook erklĂ€rte, man habe erst durch die öffentlichen VorwĂŒrfe von dem Problem erfahren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
FacebookMark Zuckerberg

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website