• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • Facebook
  • Manipulierte Instagram-Videos: "Deepfakes" fordern Facebook-Chef Mark Zuckerbergheraus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Bundesminister brüllt Journalisten anSymbolbild für einen TextVerkehrsunfall: US-Ironman ist totSymbolbild für einen TextBasketballstar erhält Mega-VertragSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextMilliardär will Manchester UnitedSymbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextEindringling wollte Queen Elizabeth tötenSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Fake-Videos fordern Facebook-Chef heraus

Von afp, t-online, str

Aktualisiert am 12.06.2019Lesedauer: 2 Min.
Screenshot eines gefälschten Trump-Videos auf Instagram: Künstler demonstrieren, was mit moderner Software möglich ist.
Screenshot eines gefälschten Trump-Videos auf Instagram: Künstler demonstrieren, was mit moderner Software möglich ist. (Quelle: Instagram/bill_posters_uk/T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kim Kardashian lästert über ihre Fans, Donald Trump prahlt mit seiner Beliebtheit und Mark Zuckerberg enthüllt seine düsteren Pläne: Drei Instagram-Videos schlagen Wellen im Netz. Keins davon ist echt.

"Ich liebe es, Menschen im Netz für Geld zu manipulieren", sagt US-Star Kim Kardashian lässig in die Kamera und schwärmt von dem Reichtum, den die den "Daten" und "Spectre" zu verdanken habe. Das Video auf Instagram sieht echt aus, ist es aber nicht. Es handelt sich um ein sogenanntes "Deepfake"-Video, ein mit Hilfe von Software produziertes Werk – ein Kunstprojekt.


Instagram trifft auf Realität: Das ist das Thema dieser Reddit-Gruppe.

Original (rechts) und bearbeitetes Bild: Ein großer Unterscheid
Auch Männer helfen gern nach, hier wurde es allerdings übertreiben.
+11

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Macher geben sich sich in der Bildunterschrift zu erkennen. Durch die Verwendung des Hashtags #deepfake macht der Künstler Bill Posters deutlich, dass es sich um eine Fälschung handelt. Insgesamt drei Fake-Videos mit erfundenen Statements von prominenten Persönlichkeiten hat Posters zusammen mit dem Künstler Daniel Howe und Start-ups aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz veröffentlicht, darunter auch US-Präsident Donald Trump.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Michael Wendler und Laura Müller verlieren Florida-Haus
Michael Wendler und Laura Müller: Haben Sie in Florida noch eine Zukunft?


Mit ihren Videos wollen sie vor der Macht der Online-Netzwerke warnen und auf die technischen Möglichkeiten moderner Software hinweisen. Dank Künstlicher Intelligenz und Massen an Daten ist es heutzutage möglich, von nahezu jeder prominenten Persönlichkeit solche täuschend echte Video-Statements zu produzieren.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg haben die Künstler für ihr "Spectre"-Projekt Worte in den Mund gelegt und das Video auf Instagram geteilt. Der Clip zeigt Zuckerberg, der mit der Kontrolle von Milliarden "gestohlener" Daten prahlt.

In dem gefälschten Video sagt Zuckerberg: "Stellt euch das eine Sekunde lang vor: Ein Mann mit totaler Kontrolle über Milliarden gestohlener Daten über Menschen, alle ihre Geheimnisse, ihre Leben, ihre Zukunft." Weiter sagt er: "Ich verdanke das alles Spectre. Spectre zeigte mir, das der die Zukunft kontrolliert, der die Daten kontrolliert."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Keine Vorzugsbehandlung für Zuckerberg

Instagram erklärte, auch der Facebook-Chef werde keine Vorzugsbehandlung erfahren. "Wir werden mit diesem Beitrag genauso umgehen wie mit sämtlichen Falschinformationen in Instagram", erklärte ein Sprecher des US-Unternehmens am Dienstag. Wenn die Inhalte extern als 'falsch' markiert würden, würden sie danach nicht mehr für andere Nutzer angezeigt.

Facebook war im vergangenen Jahr von einer Serie von Skandalen erschüttert worden. Unter anderen kam heraus, dass die Daten von rund 87 Millionen Nutzern bei der Datenanalysefirma Cambridge Analytica gelandet waren. Im Herbst hatten Hacker eine Sicherheitslücke bei Facebook ausgenutzt, um sich Zugang zu 29 Millionen Nutzerkonten zu verschaffen.

Facebook hatte sich zuletzt geweigert, ein manipuliertes und als solches jedoch nicht gekennzeichnetes Video aus dem Dienst zu nehmen, das die US-Abgeordnetenhaus-Sprecherin Nancy Pelosi zeigt.

Pelosi wirkte in dem absichtlich verlangsamten Video betrunken. Die Politikerin forderte Facebook auf, es zu löschen. Facebook entgegnete lediglich, es sei als Fälschung markiert und rutsche daher im Angebot immer weiter nach unten. Instagram gehört zu Facebook.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Donald TrumpFacebookInstagramKim KardashianMark Zuckerberg

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website